TrackId=sp-006 Entfernen

Von         November 28, 2018 13:49          0
 

Zeigt Ihr Chrome oder Internet Explorer plötzlich die Suchergebnisse auf Deutsch an, obwohl eine andere Sprache eingestellt ist? Wird Ihr System immer langsamer? Haben Sie bemerkt, dass an jede URL ‚?trackid=sp-006‘ angehängt wird? Wenn Sie mindestens eine dieser Fragen mit Ja beantworten können, dann haben Sie sich wahrscheinlich den TrackID-Virus eingefangen.

Bei diesen Schädling handelt es sich nicht um einen typischen Browser-Hijacker, der durch Änderungen der Startseite und der Suchmaschine sowie durch Unmengen an Reklame auffällt. Er geht subtiler vor und es dauert ein bisschen länger, bis Sie merken, dass Ihr System infiziert ist. Währenddessen überwacht er Ihr Surfverhalten und Suchanfragen. Er erfasst Ihre Tastenanschläge und sie bekommen ein das World Wide Web auf andere Weise zu sehen.


?trackid=sp-006 virus

Aus der Praxis wissen wir, das trackid=sp-006 zusammen mit anderer Malware installiert wird. Daraus ergibt sich eine Verringerung der Sicherheit Ihres Betriebssystems. Das macht es wiederum anderen Schädlingen leichter, in Ihren PC einzudringen. Zum Schutz Ihrer Privatsphäre empfehlen wir Ihnen, dass Sie die Daten Ihrer Kreditkarte und Ihres Bankkontos einstweilen nicht auf dem Computer verwenden. Außerdem sollten Sie keine Programme benutzen, die Ihren Rechner/Browser angeblich schneller machen. Damit Ihr Rechner wieder sauber wird, raten wir Ihnen dazu, diesen Artikel durchzulesen. Sie erfahren hier, wie sie dem lästigen Virus ?trackid=sp-006 ein für alle Mal den Garaus machen können.

Warum Sie den Virus TrackID=sp006 entfernen müssen

Die TrackId-Infektion ist nicht so spektakulär wie Browser-Hijacker, Ransomware, Adware usw. Obwohl sich die Merkmale recht ähnlich sind, ist dieser Virus hingegen recht spezifisch: Er befällt hauptsächlich Anwender, die als Standard-Browser Chrome oder IE sowie Google als Suchmaschine benutzen. Auf diese Weise bleibt der Schädling länger unentdeckt und er spart sich den Aufwand, sein Erscheinungsbild anzupassen, während er still im Hintergrund werkelt.

Nachdem er das System mit der Hilfe von anderen PUPs, Adware,Trojanern gehackt hat, beginnt der Schädling ?trackid=sp-006 damit, seinen String an jede Adresse hinzuzufügen. Die Nutzer bekommen so deutsche Seiten und Suchergebnisse zu sehen. Manchen fällt auf, dass bei ihnen statt ihrer normalen Google-Startseite auf einmal www.google.de (Deutschland) und manchmal www.google.com.br (Brasilien) eingestellt ist. Die übrige Zeit wird www.google.com/?trackid=sp-006 statt des simplen www.google.com angezeigt.

Egal wie hartnäckig Sie auch versuchen, den irritierenden String zu löschen und die vorherigen Einstellungen wiederherzustellen, der Schädling trackid=sp006 kommt spätestens nach einer halben Stunde wieder zurück oder verschwindet überhaupt nicht. Die Opfer werden ständig auf deutsche Websites geleitet, deren Texte für sie nutzlos sind, da sie kein Deutsch können. Die Browser der Opfer arbeiten zudem derart langsam, dass es ein Weilchen dauert, bis Sie etwas eintippen können, da das Betriebssystem nicht mit der Tastatur mithalten kann.

Diese irritierenden Merkmale sind nur das Sahnehäubchen auf dem restlichen Verhalten des TrackID-Hijackers. Er kann alles tracken, was Sie online tun und auf Ihrer Tastatur tippen, wenn ein Browser offen ist. Es kann sich hier um Namen, Nummern, Geburtsdaten, Kreditkartennummern, Passwörter, Kryptowährungsdaten, Kontakte, medizinische Daten, Nachrichten usw. handeln. Einige dieser Daten werden anschließend dazu verwendet, um Strategien zur Online-Werbung zu verbessern. Die privateren Daten können im DarkNet an andere Hacker verkauft werden, um dann gegen Sie verwendet zu werden.

Obgleich trackid=sp006 ausschließlich im Browser läuft und deswegen nur wenig Schaden an Windows anrichten kann, überwacht es dennoch Ihre Internetverbindung. Auf diese Weise kann es mit Malware kommunizieren und diese einladen, das gesamte System zu kompromittieren. Seien Sie also sehr vorsichtig. Genauso wenig wie TrackId um Erlaubnis gefragt hat, sich auf Ihrem PC installieren zu dürfen, wird Sie auch nicht um Ihre Einwilligung bitten, weitere Schadsoftware installieren zu dürfen.

Wie hat die Malware TrackID=sp-006 Ihren PC infiziert?

Der Kommentarflut in Foren für Malware-Entfernung nach zu urteilen, tritt der Schädling ?trackid=sp-006 als Folge einer ander Schaden auf, z. B. WSE Vosteran, Astromenda Search Engine und Trovi. Es haben jedoch schon Anwender darüber berichtet, dass ihre brandneuen Computer bereits den TrackId-Virus hatten.

Cyber-Schädlinge gesellen sich gerne unter ihresgleichen. Wenn Sie sich also dubiose Programme oder Browser-Erweiterungen herunterladen, aber auch seriöse Programme von inoffiziellen Seiten, dann haben sie wahrscheinlich ein paar Überraschungen im Gepäck, wie etwa TrackID=sp-006. Eine Infektion aufgrund unvorsichtigen Verhaltens ist leicht zu verstehen. Sie entdecken ein Programm, das Sie für reell halten, installieren es gedankenlos und erkennen dann, dass es sich in Wahrheit um ein Paket voller Malware handelt. Jetzt ist Ihr System kompromittiert.

Allerdings können Sie sich TrackID-Infektion auch einfangen, wenn Sie ein sehr vorsichtiger Benutzer sind. Es gibt Anwender, deren neue Computer der Virus ?trackid=sp-006 bereits bei der Auslieferung ruiniert hatte. In diesen Fällen kam das Betriebssystem mit einem Starterpaket an Programmen, also häufig verwendeter Basissoftware, z. B. PDF-Betrachter, Foto-Editoren, Notiz-Anwendung, Tools zur Systemoptimierung usw. Und hier liegt höchstwahrscheinlich das Problem.

Das bedeutet nicht, dass jeder Computer, auf dem Programme vorinstalliert sind, dieses Problem hat. Einige Anbieter laden jedoch ein Paket aus Freeware von Websites wie download.com, snapfiles.com, filecluster.com usw. herunter. Diese Webseiten sind nicht schlecht und haben eine Menge Shareware, für die Sie nicht bezahlen müssen, aber manchmal können in den verteilten Software-Bündeln ein oder zwei PUPs enthalten sein, die später mitunter schwere Infektionen verursachen. Das gilt insbesondere für neue Computer, auf denen kein professionelles Antivirusprogramm vorinstalliert ist.

Nach dem Öffnen einer dubiosen Set-up-Anwendung sehen Sie ein kleines Fenster mit der Frage,, ob Sie optionale/zusätzliche Programme zusammen mit dem Hauptprogramm installieren möchten. Die meisten Benutzer überspringen diesen Schritt schnell, ohne zu bemerken, dass die Kontrollkästchen so eingerichtet sind, dass die Programme standardmäßig installiert werden. Auf diese Weise bekommen Sie riskante Software, deren Installation Sie nicht einmal zugestimmt haben.

So entfernen Sie den TrackID-Virus

Unmittelbar nach dem ersten Auftreten dieser Infektion im Jahr 2015 erkannten viele Anti-Malware-Programme den irritierenden String ?trackid=sp-006 nicht. Sie konnten zwar die Ursache des Problems beseitigen, bei dem es sich in den meisten Fällen um irgendein PUP handelte, aber die Browser-Einstellungen blieben unverändert und es half auch nicht, sie zurückzusetzen, um das unnötige URL-Anhängsel loszuwerden.

Obwohl es sich bei trackid=sp-006 um keinen richtigen Schädling handelt und er deshalb für auf die Erkennung von Viren spezialisierte Programme sehr schwer aufzuspüren ist, enthalten deren Datenbanken inzwischen entsprechende Einträge. Auf diese Weise werden außerdem auch die restlichen Viren entfernt, die es auf den Rechner geschafft Von den Anti-Spyware-Programmen, die den

Virus trackid=sp-006 erkennen können, empfehlen wir Spyhunter und Reimage.

{{block: automatic_removal_tools}}

Manuelle Methoden, um den Virus trackid=sp-006 zu entfernen

Laut einiger Vorschläge in Foren ist es die beste Lösung von allen, die Standard-Suchmaschine zurück auf Google zu setzen. So geht’s:

  1. Rufen Sie das Chrome-Menü auf und wählen dort Einstellungen aus.
  2. Suchen Sie nach dem Abschnitt „Suchmaschine“ und klicken dort auf „Suchmaschinen verwalten“.
  3. Im Abschnitt „Standardsuchmaschinen“ machen Sie einen Klick, um die URL von Google zu bearbeiten.
    1. Ersetzen Sie die momentane URL durch folgende: https://www.google.com/search?q=%s
  4. Anschließend klicken Sie auf „Speichern“.

Dieser einfache Trick sollte Ihre normale Suchmaschine in Ihrer bevorzugten Sprache zurückbringen. Wir raten Ihnen aber, dass Sie Ihren Computer mit Anti-Malware-Tools scannen, um eine erneute Ansteckung Ihres Browsers zu verhindern.

  Top TrackId=sp-006 aus Chrome entfernen

  • Klicken Sie auf das Chrome-Menü in der oberen rechten Ecke des Google Chrome Fensters. Wählen Sie „Einstellungen“.
    Open settings
  • Klicken Sie auf „Erweiterungen“ im linken Menü.
  • Sehen Sie die Erweiterungsliste durch und entfernen Sie Programme, die Sie nicht benötigen – vor allem jene, die ?trackid=sp-006 ähneln. Klicken Sie auf den Papierkorb neben TrackId=sp-006 oder anderen Add-ons, die Sie entfernen möchten.
    Remove extensions
  • Klicken Sie im Bestätigungsfenster auf „Entfernen“.
    Remove approve
  • Falls Sie unsicher sind, deaktivieren Sie sie vorübergehend.
    Disable extension
  • Starten Sie Chrome neu.

(Optional) Setzen Sie Ihre Browser-Einstellungen zurück

Falls Sie immer noch Probleme haben, die mit ?trackid=sp-006 in Verbindung stehen, setzen Sie die Einstellungen Ihrer Browser auf ihre Standard-Einstellungen zurück.

  • Klicken Sie auf das Google Chrome Menü (drei horizontale Linien) und wählen Sie Einstellungen.
    Open settings
  • Scrollen Sie zum Ende der Seite und klicken Sie auf Einstellungen zurücksetzen.
    Reset settings
  • Klicken Sie im Bestätigungsfenster auf Zurücksetzen.
    Reset approve

Falls Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht zurücksetzen können und das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm.

  Top Anleitung zum Entfernen von TrackId=sp-006 aus Microsoft Edge:

 
  • Öffnen Sie Microsoft Edge und klicken Sie auf “Mehr“ (drei Punkte in der Ecke rechts oben des Bildschirms), wählen Sie nun die Einstellungen.
    Open settings
  • In dem “Einstellungen“ Fenster, klicken Sie auf “Wählen der zu löschenden Elemente“.
    Choose clear
  • Wählen Sie nun alles aus, was Sie entfernen möchten und klicken Sie auf “Löschen“.
    Clear browsing data
  • Drücken Sie die rechte Maustaste auf Start und wählen Sie den Task Manager.
    Open task manager
  • Im Bereich für Prozesse klicken Sie auf Microsoft Edge wieder die rechte Maustaste und wählen Sie “Gehe zu Details“.
    Go to details
  • Finden Sie in den Details die mit Microsoft Edge benannten Einträge, klicken Sie auf jeden von ihnen die rechte Maustaste und drücken Sie “Auftrag Beenden“, um diese Einträge zu beenden.
    End Edge task
 

Programme zur automatischen Entfernung von Malware

 
Andere Werkzeuge
 
  Spyhunter
0     0
 
Hinweis: Reimage findet Parasiten wie TrackId=sp-006 und hilft Ihnen dabei, diese kostenlos zu entfernen.Sie können die entdeckten Dateien, Prozesse und Registry-Einträge selbst entfernen oder die Vollversion des Programms kaufen.
Wenn Reimage einen Schädling nicht erkennt, dann stellen Sie bitte Ihre Frage mit möglichst vielen Details in den Kommentaren oder versuchen einen Scan mit anderen Tools.

Terms of Service, Privacy Policy, Refund Policy
  Wir sind Partner dieses Programms. Lesen Sie unsere Offenlegung.     
 

 |       

November 28, 2018 13:49, November 28, 2018 13:49

Quelle: https://www.2-viruses.com/remove-trackidsp-006-virus

 
   
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

TrackId=sp-006 Fakten
Typ: Browser-Hijacker
Andere Namen: ?trackid=sp-006