Minesey.com-Virus Entfernen

Von         Juni 5, 2018 12:45          0
 

Beim Minesey.com-Virus handelt es sich um einen Browser-Hijacker, der es auf Anwender abgesehen hat, die immer noch gerne Minesweeper spielen. Die Minesey-Browser-Erweiterung stammt von einem Unternehmen namens Skylikes Media Inc., dessen Produkte uns bislang nicht weiter aufgefallen sind. Unsere Analyse ergab jedoch, dass die Webseite Minesey.com auf ein paar Browser-Hijacker umleitet, die wir bereits untersucht haben: Str-search.com und Gl-search.com. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt (April 2018) geht man davon aus, dass der Minesey.com-Hijacker Browser von Nutzern aus den Vereinigten Staaten, Japan, Ungarn, Deutschland und Australien infiziert hat.

Minesey.com verändert die „Neuer Tab“-Seite, Homepage und den Standardsuchanbieter

Im Chrome Web-Store entdeckten wir das Minsey.com-Plug-in, das dort wie folgt beworben wurde: „Mit dieser Erweiterung kannst du Minesweeper direkt in einem neuen Tab spielen! Denk dran, dass wir mit der Installation dieses Spiels die Einstellungen für neue Tabs verändern, um dir dieses unglaubliche Spiel bieten zu können :-)“. Der Minesey.com-Virus ist nicht nur „Neuer Tab“-Browser-Hijacker, sonder verändert zusätzlich auch noch Ihren Standardsuchanbieter (What is search hijacking?). Der Hijacker zeigt jedoch keine eigenen Suchergebnisse an, sondern greift dazu auf die Plattform Search.yahoo.com zurück.


Minesey.com virus

Wir vermuten, dass die meisten von Minesey.com angezeigten Suchergebnisse voller gesponserter Links sind. Das Unternehmen Skylikes Media könnte Partnerschaften mit Dritten eingegangen sein, um seine Produkte zu finanzieren. Aus diesem Grund könnte die Minesey-Toolbar in den Suchergebnissen Werbung für etliche unbekannte Webseiten machen. Zusätzlich dazu nehmen wir an, dass den Nutzern auch diverse Pop-ups angezeigt werden.

Manche davon könnten behaupten, dass sich Ihr Computer in Gefahr befinde, während andere Werbeanzeigen Sie freudig darüber informieren, dass Sie einen wunderbaren Preis gewonnen haben. Wie dem auch sei, sollten Sie keinesfalls auf zufällige Pop-ups klicken. Wenn Sie eines bemerken, schließen Sie sofort das Fenster (Online Ad Industry Threatened by Security Issues). Selbstverständlich übernehmen die Schöpfer des Hijackers Minesey.com keinerlei Gewähr, Haftung oder Verantwortung für jeglichen Drittanbieter-Content. Falls Die Rechner der Nutzer durch Content beschädigt werden, für den der Hijacker Werbung gemacht hat, dann kann Skyline nicht dafür verantwortlich gemacht werden.

In den Datenschutzbestimmungen des Minesey.com-Hijackers fanden wir Informationen über die Überwachungsfunktionen:

„Wir sammeln nicht-persönliche Daten. Diese beinhalten technische Informationen, die automatisch vom Gerät des Nutzers übertragen wurden (z. B. Browserhersteller, Art des Geräts und weitere Informationen darüber, Spracheinstellungen, Zeitstempel, Klicks und besuchte Seiten, Suchlogs, Betriebssystem, Internet-Provider und weitere derartige Daten). Außerdem analysieren wir den Content von besuchten Webseiten, damit wir Ihnen darauf basierende Vorschläge machen können“.

Darüber hinaus stand dort zu lesen, dass der Service keine persönlichen Daten an Dritte verkauft oder weitergibt. Jedoch stand dort auch, dass nicht persönlich identifizierbare Informationen an Dritte weitergegeben werden können, einschließlich Händler, Reklamenetzwerke, Werbetreibende, Service-Provider, Medien und anderen Interessierten. In der Erläuterung heißt es, dass diese Daten weitergeben werden, um Drittanbietern beim Entwickeln und Verteilen von Werbung zu helfen.

Malware-Parasit Minesey.com: Wie kapert er Browser?

Beim Surfen könnte Ihnen empfohlen werden, die Minesey-Toolbar zu installieren. Ein unerwartetes Pop-up könnte Ihnen empfehlen, sich diese Browser-Erweiterung zu holen und direkt in einem neuen Tab Minesweeper zu genießen. Wir denken jedoch nicht, dass es eine gute ist, sich dieses Plug-in überhaupt zu holen. Browser-Hijacker können Sie gefährlichem Content aussetzen. Aus diesem Grund raten wir grundsätzlich von der Nutzung unbekannter Suchmaschinen oder der Installation dubioser Browser-Erweiterungen ab.

Nachdem wir nun die Hauptmerkmale des Hijackers Minesey.com untersucht haben, können wir unser seiner Entfernung widmen. Als Erstes müssen Sie das Minesey-Plug-in loswerden. Das ist ziemlich einfach. Rufen Sie dazu die Liste der aktiven Add-ons auf und finden dort die gesuchte Erweiterung. Entfernen Sie diese anschließend. Dennoch sind wir der Meinung, dass Sie einen Scan mit Reimage oder Spyhunter durchführen sollten. Falls Ihr Computer mit weiterem digitalen Ungeziefer kompromittiert ist, helfen Ihnen diese Anti-Malware-Tools dabei, damit fertig zu werden.

Programme zur automatischen Entfernung von Minesey.com-Virus

 
Andere Werkzeuge
 
  Spyhunter
0     0
 
Hinweis: Reimage findet Parasiten wie Minesey.com Virus und hilft Ihnen dabei, diese kostenlos zu entfernen.Sie können die entdeckten Dateien, Prozesse und Registry-Einträge selbst entfernen oder die Vollversion des Programms kaufen.  Wir sind Partner dieses Programms. Lesen Sie unsere Offenlegung.     
 

 |       

Juni 5, 2018 12:45, Juni 5, 2018 12:45

Quelle: https://www.2-viruses.com/remove-minesey-com-virus

 
   
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Minesey.com-Virus Fakten
Typ: Browser-Hijacker