JS.Downloader-Trojaner Entfernen

Von         August 14, 2018 22:28          0
 

Bei JS.Downloader handelt es sich um einen Trojaner, der in Javascript geschrieben ist, einer Skriptsprache, die in Browsern läuft und Seiten interaktiver macht. Die Sprache kann auch für schädliche Zwecke verwendet werden. Solche Trojaner sind seit Jahren bekannt und infizieren immer noch Tausende von Online-Benutzern. Das offensichtlichste Anzeichen eines Angriffs mit JS.Downloader sind Warnhinweise Ihres Anti-Virusprogramms, aber auch langsamere Browser sowie System- und Programmabstürze, Fehlermeldungen, häufige Updatebenachrichtigungen und verdächtige Anwendungen, die Sie nicht selbst installiert haben, deuten darauf hin. Der Begriffsbestandteil Downloader bedeutet, dass der Schädling versucht, Ihren PC mit weiterer Malware zu infizieren. Diese kann sowohl ebenso auf JS basieren, aber auch in anderer Form auftreten.

Wenn Sie eines dieser Anzeichen bemerken, ist es an der Zeit, Ihre Antivirus-Software zu wechseln und Ihr System vollständig zu säubern, um zu verhindern, dass private Daten in unbefugte Hände fallen und Folgeschäden wegen einer vollständigen Computer-Zerstörung/Datei-Verschlüsselung eintreten. Vielleicht haben Sie von ähnlichen Schadprogrammen gehört, wie etwa XMRig, CoinHive, LokiBot oder SmokeLoader. Am besten und einfachsten entfernt man den JS.Downloader-Trojaner gleich zu Beginn der Infektion, weil er sich da noch nicht fest eingenistet hat und noch nicht mit kriminellen Hintermännern kommuniziert hat, die dann weitere böswillige Pläne verfolgen. Auch wenn die Nuss hart zu knacken ist, hat das Team von 2-Viruses es geschafft, eine leicht verständliche Anleitung zu erstellen, mit der Sie JS.Downloader ein für alle Mal den Garaus machen können. Lesen Sie also weiter.

Was ist der JS.Downloader-Trojaner?

Wie der Name JS.Downloader-Trojaner schon verrät, handelt es sich um ein Schadprogramm aus der Riege der Trojaner. Und die Geschichte geht natürlich noch weiter: Das Programm gibt sich als unschuldige Datei aus, in Wahrheit aber verbirgt sich darin ein bösartiger Virus, der Ihr System kompromittiert, sowie er einmal drin ist. Der Name JS.Downloader bezeichnet nicht nur einen Trojaner, sondern eine ganze Familie von Schadprogrammen, die vielleicht geringfügig unterschiedliche Namen haben können, aber sich alle gleich verhalten. Am häufigsten berichten Antivirenprogramme AVG und Avast von derartigen Trojaner-Infektionen. Diese Antivirenprogramme sind zwar wegen der häufigen Fehlarme durch False Positves nicht die vertrauenswürdigsten in Sachen Cyber-Schutz, andere zuverlässige Produkte wie Kapersky erkennen JS-Downloader und seine Varianten aber ebenfalls.


JS downlaoder trojan antivirus reports

Zum ersten Mal wurde JS.Downloader im Oktober 2003 beobachtet. Seitdem hat er sich viele Male gewandelt und neue Namen angenommen. Die bekanntesten Vertreter aus der Familie der JS.Downloader-Trojaner sind: JS.Downloader.Agent, Trojan.Downloader.JS.Agent, JS/Downloader, JS:downloader, JS.Downloader!gen33, JS.Downloader!gen36, JS:Downloader-DEF, JS/Downloader-tr, JS:Downloader-ZY, JS:Downloader-EOY , JS/Downloader.IOK , Trojan-Downloader.JS.Agent.hdm, JS/Downloader, Troj/JSDldr-AT. Dies sind die Namen, die Ihnen Ihr Antivirus-Bericht anzeigt, wenn Sie wirklich von diesem Javascript-Trojaner infiziert wurden.

Sobald Trojan.Downloader.JS.Agent im System ist, erzeugt er Dateien mit den Namen %System%.exe, %temp%wininet.dll und nimmt dann Veränderungen in der Windows Registry vor und fügt neue Einträge hinzu. Auf diese Weise nutzen die Hacker Sicherheitslücken aus stellen verbinden sich aus der Ferne mit dem infizierten Computer, um den Standort der kompromittierten Maschine herauszufinden, digitale Zertifikate zu fälschen. Die Gauner sammeln und erhalten so Daten, aktualisieren den Schädling, laden Dateien herunter und starten diese, verbinden sich ohne das Opfer zu fragen mit dem Internet und nisten sich dauerhaft im System ein, egal wie oft der Nutzer es neu startet.

Das # ist ein signifikant langsamerer Browser, aber auch häufige Abstürze und Freezes, ein langsamer startendes Windows, und Virenalarme sowie Virenscans, bei denen nichts gefunden wird, zählen dazu. Hinzu kommen zahlreiche Fehlermeldungen und erfolglose Versuche, den Virus zu entfernen. In der Zwischenzeit stiehlt der JS.Downloader-Trojaner persönliche Daten, macht Screenshots vom infizierten Rechner und von Seiten, auf denen Ihre Anmeldedaten, Passwörter und Kreditkarteninformationen zu sehen sind. Außerdem lädt der Trojaner weitere Schadprogramme wie zum Beispiel Ransomware, Adware und so weiter herunter.

So infiziert der JS.Downloader-Trojaner Systeme

Wir wissen, dass JS.Downloader nur Windows-Betriebssysteme infiziert. Meistens geschieht das über gezielte, Social-Engineering-Mails. Diese speziellen Nachrichten enthalten Hyperlinks oder Anhänge und sehen so aus wie normale Bilder (.jpg), Videos (.avi,. MP4, .flv) und Dokumente (.doc, .pdf). In Wahrheit aber handelt es sich um ausführbare Dateien, die nach einem Klick die Installation des Virus starten. Weil es bei JS.Downloader um einen Javascript-basierten Virus handelt, bekommt das Opfer nach dem Öffnen des Anhangs nur zufällig aussehenden Zeichensalat zu Gesicht, der für nicht Nicht-ITler keinen Sinn ergibt.

Darüber hinaus haben einige Benutzer berichtet, dass sie sich nach dem Besuch bestimmter zwielichtiger Webseiten mit dem JS-Downloader-Virus angesteckt haben, sowie nach dem Herunterladen von dubioser Software wie Interstat. Dieses Szenario ist aufgrund von Bündelung möglich. Außerdem haben manche Anwender bemerkt, dass Fareit und Cryptowall heruntergeladen wurden, nachdem ihr Antivirus JS.Downloader entdeckt hatte.

Gewusst wie: JS.Downloader-Trojaner loswerden

Vorbeugung ist das beste Heilmittel. Deshalb ist die Befolgung von Tipps zum sicheren Surfen und das Erkennen von Spam ein guter Start in ein System, das frei vom JS.Downloader-Trojaner ist. Andererseits kann man dieser Trojaner-Familie nicht immer nur mittels Vorsorge aus dem Weg gehen. Wie Sie vielleicht gehört haben, erlitt eine Stadt in Alaska in diesem Monat einen großangelegten Angriff durch mehrere Schadensvektoren, der auch von diesem Trojaner initiiert wurde, der trotz aller Sicherheitsvorkehrungen in das Netzwerk eindringen und es kompromittieren konnte.

In solchen Fällen raten wir Anwendern, in ein zuverlässiges Anti-Spyware-Tool zu investieren, wie etwa Spyhunter. Diese Programme sind schon seit Jahren im Cyber-Business aktiv und haben sich einen guten Ruf und das Vertrauen von Malware-Spezialisten erarbeitet. Obgleich es eine Vielzahl von Fake-Antivirenprogrammen gibt, haben sich die hier genannten anscheinend als vertrauenswürdig erweisen, werden von Experten empfohlen und haben sich selbst bei hartnäckigen Angriffen als nützlich bewährt.

Programme zur automatischen Entfernung von Malware

 
 
Hinweis: Spyhunter findet Parasiten wie JS.Downloader-Trojaner und hilft Ihnen dabei, diese kostenlos zu entfernen.Sie können die entdeckten Dateien, Prozesse und Registry-Einträge selbst entfernen oder die Vollversion des Programms kaufen.
Wenn Spyhunter einen Schädling nicht erkennt, dann stellen Sie bitte Ihre Frage mit möglichst vielen Details in den Kommentaren oder versuchen einen Scan mit anderen Tools.

Terms of Service, Privacy Policy, Uninstall Instructions
  Wir sind Partner dieses Programms. Lesen Sie unsere Offenlegung.      
 

 |       

August 14, 2018 22:28, August 14, 2018 22:28

Quelle: https://www.2-viruses.com/remove-js-downloader-trojan

 
   
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

JS.Downloader-Trojaner Fakten
Typ: Trojaner
Andere Namen: JS.Downloader.Agent, Trojan.Downloader.JS.Agent, JS, Downloader, JS:downloader, JS.Downloader!gen33, JS.Downloader!gen36, JS:Downloader-DEF, JS, Downloader-tr, JS:Downloader-ZY, JS:Downloader-EOY, JS, Downloader.IOK, Trojan-Downloader.JS.Agent.hdm, JS, Downloader, Troj, JSDldr-AT.