CoinHive Miner Trojaner Entfernen

Von         Oktober 30, 2017 16:28          0
 

Der Trojaner CoinHive verweist auf einen JavaScript-Miner, mit dem man die Kryptowährung Monero schürfen kann. Schürfen ist nicht illegal, wenn es mit Erlaubnis geschieht, aber Cyber-Kriminelle haben beschlossen, diese Methode der Geldgewinnung auf verbotene Weise für sich zu nutzen. Indem sie heimlich Code in Webseiten injiziert und Miner an die Nutzer verteilt haben, die der Teilnahme am Schürfen nicht zugestimmt haben, wurde aus CoinHive eine unerlaubte Aktivität. Am 26. September wurde bekannt, dass zwei Showtime-Webseiten über eingebettete JavaScript-Codes verfügten, die aus den Rechnern ihrer Kunden Miner für Monero machten. Der Vatico-Miner dient ebenfalls dazu, die Profite in der Monero-Währung zu steigern.

Monero ist im Vergleich zur ersten Kryptowährung Bitcoin und Etherium relativ neu. Es versucht, das Problem der anonymen Zahlungen und Geldbörsen zu lösen. Obwohl es keine Möglichkeit gibt, den Eigentümer einer Bitcoin-Wallet aufzuspüren, bis er oder sie versuchen das Geld umzutauschen oder Handlungen in einem unsicheren Netzwerk ausführt, können die Größen der Wallets und die Transaktionen sehr wohl nachverfolgt werden. Monero versucht, vollständig anonym zu sein, und es ist schwieriger, die Größe einer virtuellen Brieftasche zu beurteilen. Mehr Infos über Monero gibt es auf der Monero-Website.

Wie alle Kryptowährungen, basiert Monero darauf, dass Computer spezielle Berechnungen ausführen, um das Netzwerk sicher zu machen. Diese Berechnungen nennt man kurz „Mining“. Das Besondere an Monero ist, dass die Berechnungen keine besondere Hardware benötigen, wie es Bitcoins tun. Aus diesem Grund kann das Schürfen von Monero auf gewöhnlichen PCs effizient erfolgen und auch in Browser implementiert werden.


CoinHive Miner Trojan

CoinHive-Trojaner schürft Monero ohne Zustimmung des PC-Eigentümers

Es ist keine Neuigkeit, dass Kryptowährungen geschürft werden: Mit einer solchen Unternehmung kann man seinen Lebensunterhalt erwirtschaften (A beginners guide to mining). Viele Nutzer, insbesondere Hacker verspüren einen Goldrausch. Wir haben bereits Trojaner wie BitCoinMiner und BCMiner untersucht, die zum Schürfen von Bitcoins dienten. Während die letztgenannte Währung weiterhin genutzt wird, erscheinen laufend neue Zahlungssysteme. Monero gilt beispielsweise als anonymerer Dienst.

Das trojanische Mining-Tool CoinHive ist definitiv eine der innovativeren Technologien (CoinHive features). Ursprünglich diente es als Reklame-Ersatz für Webseiten. Statt nervige Werbung über sich ergehen zu lassen, wurden die Benutzer bestimmter Domains gebeten, die Rechenleistung ihrer CPUs zur Verfügung zu stellen. Obgleich das Konzept sehr clever ist, sahen die Schöpfer von CoinHive nicht voraus, dass Hacker sich auf die JavaScript-Bibliothek stürzen würden, um sie für ihre Zwecke auszunutzen.

Kürzlich wurde bekannt, dass die Chrome-Erweiterung SafeBrowse CoinHive an arglose Nutzer überträgt. Zum Glück bemerkten die Nutzer, dass ihre CPU-Auslastung verdächtig in die Höhe schnellte. Das war die erste Browser-Erweiterung, die zu schürfen begonnen hat, aber unserer Meinung nach gewiss nicht die letzte. Es ist irgendwie verstörend, dass Hacker aus der CPU-Leistung der Benutzer Profit schlagen können. Das könnte zu noch langsameren Betriebssystemen führen, da etliche Hintergrundaktivitäten dauerhaft eine hohe Rechenlast erfordern.

Obwohl einige Nutzer vermutlich erst jetzt vom CoinHive-Trojaner oder weiteren betrügerischen Krypto-Minern erfahren haben, sind sie im Jahr 2017 schon sehr aktiv gewesen. Nutzer sollten über Techniken wie „Krypto-Jacking“ aufgeklärt werden, die auf den Webseiten von Showtime angewandt wurden (Showtime mined Monero). Sie werden bestimmt nicht daran interessiert sein, Monero für Hacker zu erzeugen, die definitiv keinen Profit verdient haben. Einige AdBlocker blockieren bereits die Bibliotheken des CoinHive-Miners, um dessen Aktivität zu verhindern. Zusätzlich sollten Sie regelmäßig Ihre CPU-Auslastung überprüfen. Dies kann durch das Aufrufen des Task-Managers geschehen. Darüber hinaus gibt es weitere Empfehlungen, die Ihnen dabei helfen, festzustellen, ob Sie teil einer heimlichen Krypto-Mining-Operation geworden sind (How can you tell if your computer is secretly mining?).

Wie meidet man unerwünschtes Schürfen von Kryptowährungen?

Wir haben festgestellt, dass einige davon zusammen mit Freeware kommen können. Während der Installations-Prozeduren sollten Sie aufpassen, dass Ihnen nicht vorgeschlagen wird, Bitcoins, Monero oder anderes digitales Geld zu schürfen. Zusätzlich sollten Sie versuchen, nur seriöse Webseiten zu besuchen, damit Ihr Betriebssystem nicht unter einer zu hohen CPU-Auslastung zu leiden hat. Jedoch kann es immer schwieriger werden, Minern aus dem Weg zu gehen, da selbst Webseiten mit gutem Ruf verdächtige JavaScripts verwenden können. Der einzige Weg, um sicher zu sein, besteht darin, die CPU-Auslastung im Blick zu behalten und die Logs von AdBlockern zu kontrollieren. Vielleicht werden die CoinHive-Bibliotheken blockiert.

Damit Ihr Betriebssystem frei von Malware läuft, empfehlen wir einen Scan mit Reimage. Es wird Ihnen helfen, alle bösartigen Bedrohungen zu entfernen. Der CoinHive-Trojaner kann außerdem einige weitere Symptome aufweisen, so versucht er eine Verbindung zu coin-hive.com/lib/coinhive.min.js aufzubauen. Wenn Sie diese Aktivität feststellen, überprüfen Sie bitte den „Roaming“-Ordner, der den Miner enthält. Danach lassen Sie einen Scan mit einem Anti-Malware-Tool laufen, um sicher zu gehen, dass das Schürfen aufhört.

Programme zur automatischen Entfernung von Malware

 
Andere Werkzeuge
 
  Spyhunter
0     0
 
Hinweis: Reimage findet Parasiten wie CoinHive Miner Trojaner und hilft Ihnen dabei, diese kostenlos zu entfernen.Sie können die entdeckten Dateien, Prozesse und Registry-Einträge selbst entfernen oder die Vollversion des Programms kaufen.
Wenn Reimage einen Schädling nicht erkennt, dann stellen Sie bitte Ihre Frage mit möglichst vielen Details in den Kommentaren oder versuchen einen Scan mit anderen Tools.

Terms of Service, Privacy Policy, Refund Policy, Uninstall Instructions
  Wir sind Partner dieses Programms. Lesen Sie unsere Offenlegung.     
 

 |       

Oktober 30, 2017 16:28, Oktober 30, 2017 16:28

Quelle: https://www.2-viruses.com/remove-coinhive-miner-trojan

 
   
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CoinHive Miner Trojaner Fakten
Typ: Trojaner