Annabelle-Ransomware Entfernen

Von         März 19, 2018 14:58          0
 

Die Annabelle-Ransomware ist eine verheerende Krypto-Malware, die ausschließlich dem Zweck dient, die Rechner der Nutzer ins Chaos zu stürzen. Annabelle ist eine Figur aus einem bekannten Horror-Film, das kann als Hinweis verstanden werden, dass die Opfer dieses Virus ihren ganz persönlichen Horror erleben werden (#). Obwohl Kriminelle normalerweise Erpressungstrojaner verbreiten, um damit Geld zu machen, scheinen die Autoren des Krypto-Virus Annabelle andere Interessen zu verfolgen. Ihr Schädling richtet großen Schaden auf Computern an: Er deaktiviert Sicherheitssoftware, beendet den Windows Defender und die Firewall. Außerdem wird er wie jede andere Ransomware Ihre Dateien verschlüsseln.

Der Annabelle-Krypto-Virus richtet großen Schaden an Ihrem OS an, kann aber entschlüsselt werden

Die Opfer des Annabelle-Virus können eine Reihe von Programmen nicht mehr aufrufen. Sobald sich die Malware auf einem Computer befindet, wird sie bei jedem Start des OS aufgerufen. Der Schädling hindert die Nutzer daran, ihre Browser, den Taskmanager und andere nützliche Programme zu starten. Im Prinzip bedeutet das, dass das Betriebssystem komplett nutzlos wird. Obgleich wir erwähnt haben, dass es den Hackern nicht um Profit geht, verlangen sie eine Gebühr für deinen Decodierschlüssel. Er kostet 0,1 BTC. Das ist nicht teuer. Dennoch gibt es keinen Grund, dafür zu bezahlen (Ransomware: Is It Ever OK to Pay?).


Annabelle ransomware

Der Annabelle-Virus verschlüsselt die Daten außerdem mit einer statischen Chiffre. Nachdem die Dateien beschädigt wurden, tragen sie die Dateiendung .ANNABELLE. Nach erfolgter Verschlüsselung erzwingt der Virus einen Neustart. Beim Systemstart erschient ein Sperrbildschirm, in dem natürlich die Annabelle-Puppe zu sehen ist. Im Sperrbildschirm wird auch der Autor dieses „Meisterwerks“ genannt: iCoreXo812. Außerdem ersetzt der Schädling den Master-Boot-Record des Systems.

Obwohl all diese Merkmale von Annabelle einschüchternd und ausgefeilt anhören, handelt es sich nicht um einen gefährlichen Virus. Trotz der zusätzlichen Elemente basiert die Arbeit der Hacker auf einem Erpressungstrojaner namens Stupid. Aus diesem Grund reicht es aus, sich den StupidDecryptor herunterzuladen und damit die beschädigten Dateien wiederherzustellen. Zugegeben, in dieser Ransomware stecken viele Anstrengungen und Kenntnisse, aber dennoch ist es den Ganoven nicht gelungen, einen fortgeschrittenen Schädling wie etwa Locky oder Cerber zu bauen

Mehr über die Verschlüsselung der durch die Annabelle-Krypto-Malware ruinierten Dateien

In ihrem Lösegeldschrieben verlangen die Hacker 0,1 BTC. Das entspricht laut gegenwärtigem Wechselkurs in etwa 1000 Dollar. Zum Glück gibt es keinen Grund, dass die Opfer eine solche Geldsumme verschwenden, da sie sich ganz einfach den StupidDecryptor herunterladen und damit ihre Daten wiederherstellen können. Das schon den Geldbeutel und erleichtert es Sicherheitsexperten, den Nutzern zu helfen.

Im Allgemeinen sollten Sie jedoch nicht vergessen, dass nicht alle Ransomware-Opfer so viel Glück haben. Manchmal sind die Viren so ausgefeilt, dass es keinen Weg für die Opfer gibt, kostenlos wieder an ihre Daten zu kommen. Wir hoffen deshalb, dass Sie regelmäßig Back-ups anlegen.

Wie verbreitet sich der Erpressungstrojaner Annabelle?

Wie die meisten Krypto-Viren, breitet sich die Annabelle-Ransomware auf mehrere Arten aus. Sie können sich zum Beispiel damit anstecken, wenn Sie auf eine betrügerische Online-Reklame klicken. Manchmal werden die Payloads über bösartige Spam-Kampagnen verbreitet. Es ist äußerst wichtig, dass Sie niemals Dateien oder Programme von unbekannten Quellen herunterladen. Auch wenn eine E-Mail seriös aussehen mag, sollten Sie dennoch überprüfen, ob die Mail-Adresse tatsächlich zu dem Dienstleister gehört. Da die Zeit der Steuererklärungen wieder bevorsteht, könnte man Sie überlisten wollen, ein betrügerisches Steuerformular herunterzuladen.

Wenn Sie vor Malware sicher sein wollen, benötigen Sie ein Anti-Malware-Tool. Programme wie Reimage und Spyhunter beschützen Sie vor bösartigen Programmen aller Art. Sie werden von Dutzende Sicherheitsforscher empfohlen, und Sie können nichts falsch machen, wenn Sie sich eines davon herunterladen. Wegen der ganzen Viren, die im Internet lauern, benötigen Sie ein Tool, das Sie beschützen kann.

Programme zur automatischen Entfernung von Malware

 
Andere Werkzeuge
 
  Spyhunter
0     0
 
Hinweis: Reimage findet Parasiten wie Annabelle-Ransomware und hilft Ihnen dabei, diese kostenlos zu entfernen.Sie können die entdeckten Dateien, Prozesse und Registry-Einträge selbst entfernen oder die Vollversion des Programms kaufen.
Wenn Reimage einen Schädling nicht erkennt, dann stellen Sie bitte Ihre Frage mit möglichst vielen Details in den Kommentaren oder versuchen einen Scan mit anderen Tools.

Terms of Service, Privacy Policy, Refund Policy, Uninstall Instructions
  Wir sind Partner dieses Programms. Lesen Sie unsere Offenlegung.     
 

 |       

März 19, 2018 14:58, März 19, 2018 14:58

Quelle: https://www.2-viruses.com/remove-annabelle-ransomware

 
   
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Annabelle-Ransomware Fakten
Typ: Erpressersoftware(Ransomware)
Extensions: .ANNABELLE