Reklame Von AdChoices Entfernen

Von         August 21, 2018 20:49          2
 

AdChoices ist ein potenziell unerwünschtes Programm (PUP), das von Adform entwickelt wurde. Diese Anwendung nützt Werbetreibenden, indem Werbe-Content an Internet-Nutzer gegen deren Willen ausgeliefert wird. Das Konzept dieser Anwendung ist an sich nicht bösartig, daher kann es nicht als Malware eingestuft werden.

Allerdings gibt es eine Menge von Nutzern, die nach Möglichkeiten suchen, AdChoices wieder loszuwerden, das sie eigentlich gar nicht haben wollten. In zahlreichen Posts in diversen Internet-Foren suchen Anwender nach Hilfe, um das genannte unerwünschte Programm löschen zu können. Wir haben gute Neuigkeiten – Sie sind hier am richtigen Ort. Wir erklären Ihnen, wie Sie Reklame von AdChoices am effektivsten beseitigen können. Aber zunächst geben Sie uns bitte einen Augenblick, um Ihnen die grundlegenden Funktionen des unerwünschten Tools vorzustellen.


Falls Sie es anders sehen und nicht meinen, dass AdChoices unerwünscht und lästig sei, können Sie es gerne weiter verwenden – dieses Tool richtet nicht viel Schaden an.

Warum AdChoices potenziell unerwünscht ist

AdChoices zeigt Reklame an, die folgende Bezeichnungen tragen kann: Ads by AdChoices, Powered by AdChoices, Ads powered by AdChoices, Brought to you by AdChoices, RocketTab powered by AdChoices usw. Die Werbung von AdChoices kann auf folgende Arten erscheinen: Popup-Fenster, Banner, Reklame mitten auf der Seite („interstital Ads“), Reklame in Ecken oder am Rand der Seite (‚corner ads“) und sogar das ganzseitige Anzeigen.

Sie können sich dieses Werbe-Netzwerk als Mittelsmann zwischen Ihnen (Benutzer) und jemandem vorstellen, der für bestimmte Produkte, Websites, Dienste usw. Werbung machen will. Das Problem ist, dass AdChoices nicht gerade erfolgreich dabei ist, Werbetreibende auszufiltern, infolgedessen sind Cyberkriminelle oder Leute mit schlechten Absichten in der Lage, normale Benutzer direkt in deren Webbrowser zu erreichen. Darin liegt einer der hauptsächlichen Gründe, warum wir AdChoices als unerwünscht betrachten.


ad choices icon

AdChoices ist die Art werbefinanzierte Software, die Online-Behavioural-Advertising betreibt. Dies bedeutet, dass sie Tracking-Technologien verwendet, nämlich Cookies, um die NPII (nicht persönlich identifizierbare Informationen) des Benutzers zu verfolgen. Zwar behaupten die Betreiber, dass die Benutzer auf diese Weise nur relevanten Werbe-Content erhalten, liegt das Problem woanders: Selbst wenn der Inhalt relevant sein sollte, bleibt dessen Seriosität fragwürdig. Das gilt umso mehr, da die Entwickler der Werbesoftware AdChoices keine Verantwortung für die Vertrauenswürdigkeit des angezeigten Contents übernehmen.

Wie alle Betreiber von Online-Scams, erklären auch die Entwickler der AdChoices-App, dass der angezeigte Content das alleinige Eigentum der Drittanbieter sei. Es ist nicht weiter verwunderlich, dass den Malvertisern die Haltung der Adware-Entwickler zutiefst sympathisch ist. Das hinterlässt einen Eindruck, den man nicht mehr ausbügeln kann. Für Endbenutzer bedeutet das, dass Ihnen AdChoice als Browsererweiterung in mehreren Browsern gefälschte und bösartige Werbung liefert.

Aufgrund der der Praktiken von AdChoice, Online-Behavioural-Advertising zu verbreiten, werden die Benutzer jeweils mit interessenbasierten Anzeigen überhäuft, die speziell auf den einzelnen Nutzer zugeschnitten sind. Darüber hinaus sind weder diese Anzeigen sicher noch die Websites, zu denen Sie umleiten möchten.

Wie gelangte die AdChoices-Adware auf Ihren Computer?

Die Entwickler der AdChoices-Adware betreiben folgende Domains: www.adform.com, test.adform.com, test.adform.dk, track.adform.net. Allerdings werden Sie das AdChoices-Programm kaum von den erwähnten URLs herunterladen. Wer würde sich schon absichtlich eine Anwendung auf seinen Computer herunterladen und installieren, wenn diese Anwendung sich nur mit der Anzeige von Werbung befasst? Richtig – niemand. AdChoices wird durch Software-Bundles heruntergeladen und installiert, wo es sich in Installationsprogramme bekannter Programme verbirgt. Solch böswilligen Anwendungen wie dem PUP AdChoices kann man nur entkommen, wenn man Installationen ausschließlich – wie von uns empfohlen – im erweiterten Modus ausführt. Dort gibt es einen Bereich mit zusätzlich zu installierenden Programmen, den Sie abwählen müssen.

Es ist sehr wichtig, zu verstehen, dass AdChoices nicht etwas ist, das auf Ihrem Computer installiert ist – wahrscheinlich sehen Sie die Werbung, weil die von Ihnen besuchten Webseiten Algorithmen und Daten von AdChoices benutzen, um Sie mit der bestmöglichen Reklame zu versorgen. Wenn diese Werbeanzeigen jedoch im Übermaß auftreten und das Ihr Surferlebnis beeinträchtigt, dann läuft möglicherweise eine Malware (höchstwahrscheinlich eine Adware) auf Ihrem Computer.

Verschiedene Adware-Infektionen verwenden auch AdChoices-Dienste, um ihre Reichweite zu erhöhen und mehr attraktive Inhalte auf die infizierten Rechner der Nutzer zu bringen. Es können also einfach Viren wie Provider Ads oder Norassie Gebrauch von diesem Dienst machen. Diese Infektionen gelangen in der Regel gebündelt mit seriöser Software auf den Computer kommen und werden heimlich hinter dem Rücken des Nutzers installiert. Wenn das der Fall ist, sollten Sie sich Ihren Download-Verlauf ansehen und herausfinden, welche Software Sie kürzlich heruntergeladen und installiert haben – vielleicht ist das der Grund, warum Sie plötzlich unter einer zusätzlichen Reklame-Dosis leiden.

So entfernt man effektiv Werbung von AdChoices

Da AdChoices nicht direkt auf Ihrem Computer installiert werden kann, müssen Sie nach andere Symptomen suchen, die übermäßige Werbung verursachen könnten. Wenn Sie nicht gerade ein Cybersecurity-Guru sind, kann das eine sehr schwierige Aufgabe sein, da Sie nicht wissen, welche Art von Malware auf Ihrem Computer aktiv ist und wie Sie diese auf eigene Faust erkennen und entfernen können.

Deshalb empfehlen wir Ihnen, dass Sie Ihren Computer mit einem Anti-Malware-Tool scannen – wenn ein Problem vorliegt, werden Sie es sofort erfahren. Probieren Sie es mit Reimage oder SpyHunter. Jedes dieser Programme kann die Malware problemlos erkennen und von Ihrem Computer entfernen. Große und ständig aktualisierte Virendatenbanken sowie fortschrittliche Scan-Mechanismen ermöglichen das effiziente Aufspüren und Entfernen von Cyber-Bedrohungen.

Wenn Sie nach einem Scan immer noch mit AdChoices-Anzeigen überschwemmt werden, können Sie uns gerne unten im Kommentarbereich um Hilfe fragen.

     
 

 |       

August 12, 2013 20:01, August 21, 2018 20:49

Quelle: https://www.2-viruses.com/remove-ads-by-adchoices

 
   
 

2 Gedanken zu „Reklame von AdChoices

2 Kommentare
  1. Ist ja schön und gut, allerdings wurde (wie immer) mal wieder nicht dazu gesagt,
    dass „Spyhunter“ eine kostenpflichtige Software ist, mit der man rein gar nichts machen kann,
    wenn man vorher nicht bezahlt. Abgesehen davon finde ich ein Antiviren Programm von einem Hersteller
    mit sitz in den USA nicht besonders vertrauenswürdig.

    Mit Freundlichen Grüßen,
    Daniel

  2. Daniel: Sie können Elemente SH Funde manuell löschen. Allerdings konnte ich Hitman pro (Niederlande) oder Spybot (Deutschland) empfehlen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.