WebAssistSearch Mac Malware Entfernen

Von         Mai 13, 2020 15:15          0
 

WebAssistSearch ist ein lästiger MacOS-Schädling, der zu Problemen mit dem Webbrowser führt. WebAssistSearch kapert die Web-Suche, loggt Surf-Daten, zeigt nervige Pop-ups an und lässt sich nicht so leicht löschen. WebAssistSearch muss entfernt werden. Sie können das per Hand oder mit einer Anti-Malware-App erledigen.

Kurzer Überblick über WebAssistSearch:

Schädlingsart

Adware

Trojaner

Auswirkungen von WebAssistSearch

Der Browser wird gekapert und die Standardsuchmaschine geändert. Pop-up-Werbung und Weiterleitungen stören beim Surfen.

So wird Adware installiert

Nachdem sie von irreführender Werbung unter Vorspiegelung falscher Tatsachen installiert wurde,

kann die bösartige Anwendung nicht mehr auf normale Weise entfernt werden.

WebAssistSearch entfernen

Verwenden Sie Anti-Malware-Apps (wie Combo Cleaner, Malwarebytes usw.), um die schädlichen Dateien zu finden und zu entfernen.

Außerdem können Sie so weitere Schädlingsdateien, Einstellungen sowie entsprechende Apps und Browser-Erweiterungen löschen lassen.

Was ist WebAssistSearch?

Warscheinlich ist Ihnen die WebAssistSearch-App beim Start Ihres Webbrowsers aufgefallen. Oder vielleicht haben Sie den Schädling bei Ihren Browser-Erweiterungen entdeckt. WebAssistSearch hat Sie möglicherweise in einem Popup um Zugriff auf eingehenden Traffic gebeten.

Wenn Sie Ihren Mac mit einer Anti-Malware-Software scannen, würde diese eine Adware-Infektion melden (VirusTotal link).


WebAssistSearch's icon is a green circle with a white magnifying glass.

WebAssistSearch ist eine Adware. Der Schädling will Sie dazu bringen, bestimmte Websites zu besuchen. Er verändert Ihre Suchmaschineneinstellungen und neue Tabs. Möglicherweise taucht so etwas wie Anysearchmanager auf Ihrem Bildschirm auf und will Ihre Suchmaschine werden. Manchmal wird plötzlich eine Webseite geöffnet oder Popup-Reklame übderdeckt den Inhalt der eigentlich besuchten Webseite.

Es gibt noch weitere nervige Auswirkungen:

  • Manchmal funktioniert der Browser wegen WebAssistSearch nicht mehr. Es wird einfach keine Webseite mehr geladen, bis Sie Ihren Mac neu starten. Das kann damit zusammenhängen, dass WebAssistSearch die Netzwerkeinstellungen (Systemeinstellungen -> Netzwerk -> Erweitert -> Proxies) manipuliert, um Ihren Traffic umzuleiten.
  • Die Browser-Erweiterungsversion von WebAssistSearch fordert dreisterweise die Berechtigung, Ihre Daten auf allen von Ihnen besuchten Websites zu lesen, einschließlich Adressen und Kennwörtern. Nachdem Sie WebAssistSearch entfernt haben, ist es ratsam, neue Kennwörter für alle potenziell exponierten Konten zu erstellen.
  • Wahrscheinlich haben Sie sich WebAssistSearch mit einem Adware-Bundle eingefangen. Adware-Apps sind für Pop-up-Reklame und Weiterleitungen in Ihrem Webbrowser verantwortlich. Außerdem ändern Ihre Standardsuchmaschine und tracken Ihr Surfverhalten.

So vermeiden Sie Adware

WebAssistSearch infiltriert Macs durch gefälschte Installer, infizierte kostenlose Apps und irreführende Werbung. Wenn Sie potenziell gefährliche Websites besuchen, auf denen aggressive und unsichere Anzeigen geschaltet werden, besteht die Gefahr, dass Ihr Mac infiziert wird. Dies gilt auch für das Herunterladen von kostenlosen Apps von Websites mit schlechtem Ruf.

Ein typisches Beispiel für Adware, die betrügerische Werbung einsetzt, ist eine Fake-Warnung, dass Adobe Flash Player veraltet sei:

  1. Irgendein Betrüger erstellt eine Website, schmückt sie mit Bildern des Flash Players und schreibt einen Text wie „Ihr Flash Player ist möglicherweise veraltet“.
  2. Dei Scammer laden die WebAssistSearch-Malware in einer Datei mit dem Namen „Flash“ oder so ähnlich hoch.
  3. Dann machen sie diese falsche Flash-Site (die absolut nichts mit Adobe zu tun hat) mit Reklame aufmerksam.
  4. Die Anzeigen erscheinen auf kostenlosen Video-Streaming-Sites als Pop-ups und können leicht mit echten Warnungen zu Flash Player-Problemen verwechselt werden.
  5. Die Leute fallen auf die Fake-Website herein, laden sich die Malware herunter und installieren sie. Sie denken, dass es sich um ein echtes Flash-Update handelt.

Andere Methoden zur Verbreitung von Malware beruhen ebenfalls darauf, die Leute zu verwirren und auf die falsche Fährte zu locken. ConsoleLog, UniversalWebSearch, AristotleLookup, DisplayUpdate und andere Malware infizieren Macs auf die gleiche Weise. Angesichts der wachsenden MacOS-Benutzerbasis setzen Cyberkriminelle alle möglichen hinterhältigen Tricks ein, um Profit zu machen. Auch wenn die meisten macOS-Schädlinge nicht so gefährlich sind wie Windows-Malware, nerven sie ziemlich und Verbreiten sich immer weiter.

So entfernen Sie WebAssistSearch

Der schnellste und einfachste Weg, WebAssistSearch zu entfernen, ist die Verwendung einer Anti-Malware-App. Combo Cleaner, Malwarebytes und andere seriöse Sicherheitstools können Ihren Mac scannen, die schädlichen Dateien finden, sie entfernen und das WebAssistSearch-Problem einfach so beseitigen.

Das manuelle Entfernen ist etwas komplizierter, aber auch sehr praktikabel. Es ist jedoch trotzdem eine gute Idee, Ihren Mac anschließend zu scannen, um sicherzustellen, dass keine verdächtigen Elemente zurückbleiben. Wenn die Anti-Malware-App noch etwas findet, haben Sie noch viel zu tun.

Kurz gesagt, Sie müssen Dateien wie „~/Library/LaunchAgents/com.WebAssistSearch.plist“, „~/Library/Application Support /com.WebAssistSearch“ und andere entfernen. Jede Datei, deren Name „WebAssistSearch“ enthält. Sie sollten diese Ordner überprüfen:

  • Library/LaunchDaemons
  • /Library/LaunchAgents
  • ~/Library/LaunchAgents
  • ~/Library/Application Support

Sie können diese Ordner aufrufen, wenn Sie im Finder das Dialogfeld „Gehe zu Ordner“ verwenden. Es befindet sich Gehe-Menü des Finders.

Öffnen Sie die Systemeinstellungen und gehen Sie zu Profile. Entfernen Sie Elemente, die sich etwas mit WebAssistSearch zu tun haben.

Gehen Sie auch in den Systemeinstellungen zu Benutzer und Gruppen, Anmeldeelemente und entfernen Sie alle Elemente außer denen, die Sie beim Starten Ihres Mac starten möchten.

Entfernen Sie die WebAssistSearch-App, indem Sie sie in den Papierkorb ziehen. Und entfernen Sie die Browser-Erweiterung (Anweisungen unten).

Wenn Sie Probleme beim manuellen Entfernen von WebAssistSearch haben, starten Sie Ihren Mac im abgesicherten Modus. Dieser verhindert, dass unnötige Apps ausgeführt werden. Halten Sie einfach die Umschalttaste gedrückt, während Sie Ihren Mac starten, bis das Apple-Logo angezeigt wird. Einige Anti-Malware-Apps fordern Sie möglicherweise auch auf, Ihren Mac im abgesicherten Modus neu zu starten.

Entfernen Sie schädliche Browsererweiterungen.

  Top Wie man WebAssistSearch Mac Malware aus Safari entfernt:

Betrügerische Erweiterungen entfernen

  • Klicken Sie auf das Safari-Menü in der linken oberen Ecke des Bildschirms. Wählen Sie Präferenzen.
    Open preferences
  • Wählen Sie Erweiterungen und deinstallieren Sie WebAssistSearch Mac Malware und andere verdächtige Erweiterungen.
    Extensions
  • Falls Ihre Startseite geändert wurde, klicken Sie auf das Safari-Menü in der oberen linken Ecke des Bildschirms. Wählen Sie Präferenzen und danach den Karteireiter Allgemein. Geben Sie die gewünschte URL in das Startseiten-Feld ein.
    Reset homepage

(Optional) Die Browser-Einstellungen zurücksetzen

 Falls Sie immer noch Probleme haben, die mit WebAssistSearch Mac Malware zusammenhängen, setzen Sie die Einstellungen Ihres Browsers auf die Standard-Einstellungen zurück.

  • Klicken Sie auf das Safari-Menü in der oberen linken Ecke des Bildschirms. Wählen Sie Safari zurücksetzen…
    Choose reset
  • Wählen Sie, welche Optionen Sie zurücksetzen möchten (normalerweise sind alle von Ihnen vorausgewählt) und klicken Sie auf die Schaltfläche “Zurücksetzen”.
    Reset

Falls Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht zurücksetzen können und das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm.

  Top Wie man WebAssistSearch Mac Malware aus Safari entfernt:

Betrügerische Erweiterungen entfernen

  • Klicken Sie auf das Safari-Menü in der linken oberen Ecke des Bildschirms. Wählen Sie Präferenzen.
    Open preferences
  • Wählen Sie Erweiterungen und deinstallieren Sie WebAssistSearch Mac Malware und andere verdächtige Erweiterungen.
    Extensions
  • Falls Ihre Startseite geändert wurde, klicken Sie auf das Safari-Menü in der oberen linken Ecke des Bildschirms. Wählen Sie Präferenzen und danach den Karteireiter Allgemein. Geben Sie die gewünschte URL in das Startseiten-Feld ein.
    Reset homepage

(Optional) Die Browser-Einstellungen zurücksetzen

 Falls Sie immer noch Probleme haben, die mit WebAssistSearch Mac Malware zusammenhängen, setzen Sie die Einstellungen Ihres Browsers auf die Standard-Einstellungen zurück.

  • Klicken Sie auf das Safari-Menü in der oberen linken Ecke des Bildschirms. Wählen Sie Safari zurücksetzen…
    Choose reset
  • Wählen Sie, welche Optionen Sie zurücksetzen möchten (normalerweise sind alle von Ihnen vorausgewählt) und klicken Sie auf die Schaltfläche “Zurücksetzen”.
    Reset

Falls Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht zurücksetzen können und das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm.

  Top Wie man WebAssistSearch Mac Malware aus Google Chrome entfernt

  • Klicken Sie auf die 3 horizontalen Linien in der Toolbar des Browsers und wählen Sie Weitere Tools->Erweiterungen
    Extensions
  • Wählen Sie alle betrügerischen Erweiterungen aus und löschen Sie sie.
    Remove extensions
  • Klicken Sie auf die 3 horizontalen Linien in der Browser-Toolbar und wählen Sie Einstellungen.
    Open settings
  • Wählen Sie Suchmaschinen verwalten.
    Manage search engines
  • Entfernen Sie unnötige Suchmaschinen aus der Liste.
    Delete search engines
  • Gehen Sie zurück zu den Einstellungen. Wählen Sie unter Beim Start „Neuer Tab“-Seite öffnen (Sie können auch unerwünschte Seiten über den Link „Seiten festlegen“ entfernen).
  • Falls Ihre Startseite geändert wurde, klicken Sie auf das Chrome-Menü in der oberen rechten Ecke und wählen Sie Einstellungen. Wählen Sie Bestimmte Seite oder Seiten öffnen und klicken Sie auf Seiten festlegen.
    Set pages
  • Löschen Sie betrügerische Suchwebseiten aus dem Fenster Startseiten, indem Sie auf das nebenstehende „X“ klicken.
    Delete start pages

(Optional) Setzen Sie Ihre Browser-Einstellungen zurück

Falls Sie weiterhin Probleme haben, die mit WebAssistSearch Mac Malware in Verbindung stehen, setzen Sie die Einstellungen Ihrer Browser auf ihre Standard-Einstellungen zurück.

  • Klicken Sie auf das Chrome-Menü (drei horizontale Linien) und wählen Sie Einstellungen.
  • Scrollen Sie zum Ende der Seite und klicken Sie auf Einstellungen zurücksetzen.
    Resset settings
  • Klicken Sie im Bestätigungsfenster auf Einstellungen zurücksetzen .
    Reset approve

Falls Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht zurücksetzen können und das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm.

  Top Wie man WebAssistSearch Mac Malware aus Firefox entfernt:

  • Klicken Sie auf das Menü in der oberen rechten Ecke des Mozilla-Fensters und wählen Sie „Add-ons“ aus (oder drücken Sie Strg+Shift+A auf Ihrer Tastatur).
    Select add-on
  • Sehen Sie die Liste der Erweiterungen und Add-ons durch und entfernen Sie alle Dinge, die mit WebAssistSearch Mac Malware in Verbindung stehen, sowie Dinge, die Sie nicht kennen. Falls Sie die Erweiterung nicht kennen und sie nicht von Mozilla, Google, Microsoft, Oracle oder Adobe stammt, benötigen Sie sie wahrscheinlich nicht.
    Remove add-on
  • Falls Ihre Startseite geändert wurde, klicken Sie auf das Firefox-Menü in der oberen rechten Ecke und wählen Sie Einstellungen -> Allgemein. Geben Sie eine bevorzugte URL in das Startseite-Feld ein und klicken Sie auf Standard wiederherstellen.
    Restore default
(Optional) Setzen Sie Ihre Browser-Einstellungen zurück Falls Sie weiterhin Probleme haben, die mit WebAssistSearch Mac Malware in Verbindung stehen, setzen Sie die Einstellungen Ihrer Browser auf ihre Standard-Einstellungen zurück.
  • Klicken Sie auf das Menü in der oberen rechten Ecke des Mozilla Firefox Fensters. Klicken Sie danach auf Hilfe.
    Help button
  • Wählen Sie Informationen zur Fehlerbehebung im Hilfe-Menü aus.
    Troubleshooting
  • Klicken Sie auf Firefox zurücksetzen.
    Refresh firefox
  • Klicken Sie im Bestätigungsfenster auf Firefox zurücksetzen. Mozilla Firefox schließt sich und wird auf die Standard-Einstellungen zurückgesetzt.
    Refresh firefox approve
Optional Für ältere Version
  • Geben Sie „about:config“ in die Adressleiste ein und drücken Sie Enter. Dadurch öffnet sich die Seite der Einstellungen.
    Abou config
  • Geben Sie „Keyword.url“ in das Suchfeld ein. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und setzen Sie es zurück.
    Reset Keyword.url
  • Geben Sie „browser.search.defaultengine“ in das Suchfeld ein. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und setzen Sie es zurück.
  • Geben Sie „browser.search.selectedengine“ in das Suchfeld ein. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und setzen Sie es zurück.
  • Suchen Sie nach „browser.newtab.url“. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und setzen Sie es zurück. Dadurch startet die Suchseite nicht mehr in jedem neuen Tab.
  • Falls die Einstellungen zurückgesetzt werden und Scans mit Anti-Malware-Programmen kein Ergebnis liefern: schließen Sie Firefox, öffnen Sie den Dateiexplorer und geben Sie %AppData% in die Adressleiste ein. Geben Sie user.js in das Suchfeld ein. Falls diese Datei existiert, benennen Sie sie um und starten Sie Firefox erneut. Sie müssen jetzt die oben stehenden Schritte wiederholen.
    Remove user.js
Falls das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm, um betrügerische Einträge zu finden.

Programme zur automatischen Entfernung von Malware

 
 
Hinweis: Combo Cleaner findet Parasiten wie WebAssistSearch Mac Malware und hilft Ihnen dabei, diese kostenlos zu entfernen.Sie können die entdeckten Dateien, Prozesse und Registry-Einträge selbst entfernen oder die Vollversion des Programms kaufen.
Wenn Combo Cleaner einen Schädling nicht erkennt, dann stellen Sie bitte Ihre Frage mit möglichst vielen Details in den Kommentaren oder versuchen einen Scan mit anderen Tools.
  Wir sind Partner dieses Programms. Lesen Sie unsere Offenlegung.     
 

 |       

Mai 13, 2020 15:15, Mai 13, 2020 15:15

Quelle: https://www.2-viruses.com/remove-webassistsearch-mac-malware

 
   
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WebAssistSearch Mac Malware Fakten
Typ: Adware