Redirect-Virus: Page-ups.com Entfernen

Von         Mai 29, 2019 13:42          0
 

Bei Page-ups.com handelt es sich um einen typischen Browser-Hijacker. Die Pseudo-Suchmaschine wird von ihren Machern als hilfreich und leistungsstark beworben und soll angeblich bessere Suchergebnisse liefern. Diese Versprechungen sind jedoch gnadenlos überzogen. Page-ups.com führt stattdessen diverse verbotene Aktivitäten in Ihrem Browser aus. Aus diesem einfachen Grund sollte dieser Schädling sofort gelöscht werden.




Page-ups.com Redirect Virus removal

Mehrere Online-Website-Scanner identifizieren page-ups.com als bösartig. Beispielsweise wird die Seite von Clean Mx, hpHosts und anderen Scannern als gefährlich eingestuft. Darüber hinaus melden viele Antivirenprogramme wie Avast, BitDefender und Kaspersky die Seite als unsicher. Auf VirusTotal.com finden Sie eine ausführliche Liste mit weiteren Scanergebnissen.

Ist page-ups.com eine gute Suchmaschine?

Trotz der Versprechungen der Entwickler ist page-ups.com nicht hilfreich, um relevante Inhalte zu finden, die zu Ihren Suchanfragen passen. Tatsächlich funktioniert sie wie eine typische Adware, die irreführende und sehr aufdringliche Werbebanner und Pop-ups anzeigt. Außerdem werden Sie zu Freeware-Installern weitergeleitet, welche Ihnen die Installation von PUPs (potenziell unerwünschte Programme) und Fake-Versionen von Adobe Flash Player vorschlagen. Schädliche Inhalte können möglicherweise auch in Software-Bundles enthalten sein.

Nachstehend finden Sie eine Liste mit weiteren negativen Auswirkungen des von page-ups.com auf Ihren Browser:

  • Ändern der Browsereinstellungen ohne Ihre Zustimmung, z. B. Startseite, Suchmaschine und die URL für neue Tabs.
  • Anzeigen aufdringlicher Push-Benachrichtigungen über den gekaperten Browser.
  • Spionageaktivitäten in Ihrem Browser.

Wir haben bereits erwähnt, dass es reine Zeitverschwendung ist, mit page-ups.com nach Informationen zu suchen. Sie können sich das so vorstellen: Wenn der Hijacker auf Ihren Browser in seiner Gewalt hat, weiß er jederzeit darüber Bescheid, was Sie mit ihrem Computer machen, und analysiert diese Daten laufend. Page-ups.com trackt Ihre Suchanfragen, spioniert Sie beim Surfen aus, zeichnet IP-Adressen und besuchte Webseiten auf und so weiter. Der Schädling überwacht Ihre Surfgewohnheiten, aber das ist noch nicht alles: Er sammelt Ihre Daten und leitet sie dann an verbotenerweise für böswillige Zwecke an Online-Kriminellen weiter.

Solange page-ups.com aktiv ist, funktioniert Ihr Computer nicht so schnell, wie er eigentlich sollte. Der Hijacker kann Sie permanent über Ihren Browser auf schädliche Websites weiterleiten, z. B. für Fake-Updates, in denen potenziell unerwünschte Software steckt. Es steht völlig außer Frage, dass Sie diesen Hijacker sofort entfernen müssen.

So werden Sie page-ups.com los

Page-ups.com bereitet Ihnen zusätzliche Probleme, wenn Sie versuchen, den Schädling manuell zu entfernen. Wenn das Problem bei Google Chrome oder einem anderen Browser liegt, funktioniert das Ändern der gekaperten Startseite oder der Standardsuchmaschine von page-ups.com zurück zu google.com nicht. Wenn Sie den Browser neu starten, kehrt die entsprechende Seite zurück. Das ist deshalb der Fall, weil die unerwünschte Erweiterung immer noch die Kontrolle über viele Browsereinstellungen hat. Rufen Sie also zunächst die Liste der Browsererweiterungen auf und entfernen die Einträge, die für das Problem verantwortlich sein könnten.

Leider hinterlassen viele Browser-Hijacker, so auch page-ups.com, zahlreiche schädliche Komponenten im System, die auch nach dem manuellen Entfernen der Browser-Erweiteurng dort verbleiben. Auf diese Weise kann sich der Hijacker immer wieder von Neuem installieren. Deshalb ist es wichtig, eine zusätzliche Systembereinigung mit Hilfe von Spyhunter durchzuführen. Diese automatisierte Vorgehensweise behebt nicht nur von page-ups.com verursachte Redirects, sondern schützt Ihren Browser auch vor künftigen Schäden.

Denken Sie daran, immer vorsichtig zu sein, wenn Sie im Internet surfen, insbesondere wenn Sie kostenlose Programme installieren. Sie können andere, nutzlosen oder sogar gefährliche Anwendungen im Schlepptau haben. Auch wenn es in Ihr Antivirenprogramm dafür verantwortlich ist, Ihr System zu schützen, müssen Sie beim Surfen im Internet vorsichtig sein, denn es ist voller bösartiger Inhalte.

Programme zur automatischen Entfernung von Malware

 
 
Hinweis: Spyhunter findet Parasiten wie Redirect-Virus: Page-ups.com und hilft Ihnen dabei, diese kostenlos zu entfernen.Sie können die entdeckten Dateien, Prozesse und Registry-Einträge selbst entfernen oder die Vollversion des Programms kaufen.
Wenn Spyhunter einen Schädling nicht erkennt, dann stellen Sie bitte Ihre Frage mit möglichst vielen Details in den Kommentaren oder versuchen einen Scan mit anderen Tools.

Terms of Service, Privacy Policy, Uninstall Instructions
  Wir sind Partner dieses Programms. Lesen Sie unsere Offenlegung.

Page-ups.com löschen

Wie man Redirect-Virus: Page-ups.com über die Windows Systemsteuerung entfernt

Viele Hijacker und Adwares wie Redirect-Virus: Page-ups.com installieren einige ihrer Komponenten als normale Windows-Programme und als zusätzliche Software. Dieser Teil der Malware kann über die Systemsteuerung deinstalliert werden. Um auf diese zuzugreifen, tun Sie folgendes.
  • Start->Systemsteuerung (ältere Windows-Versionen) oder drücken Sie die Windows-Taste->Suche und geben Sie „Systemsteuerung“ ein (Windows 8).
    Control panel
  • Wählen Sie Programm deinstallieren.

    Programs and features
  • Sehen Sie sich die Liste der Programme durch und wählen Sie alle Einträge aus, die mit Redirect-Virus: Page-ups.com in Verbindung stehen. .
    Remove toolbars
  • Klicken Sie auf Deinstallieren.
    Uninstall
  • In vielen Fällen finden Anti-Malware Programme Parasiten besser, daher empfehle ich Ihnen, Spyhunter zu installieren, um andere Programme zu finden, die Teil dieser Infektion sein könnten.
    Scan with spyhunter
Diese Methode entfernt einige Browser-Plugins nicht, daher müssen Sie mit dem nächsten Teil der Entfernungsanleitung fortfahren. Redirect-Virus: Page-ups.com aus Ihren Browsern entfernen

  Top Wie man Redirect-Virus: Page-ups.com aus Google Chrome entfernt

  • Klicken Sie auf die 3 horizontalen Linien in der Toolbar des Browsers und wählen Sie Weitere Tools->Erweiterungen
    Extensions
  • Wählen Sie alle betrügerischen Erweiterungen aus und löschen Sie sie.
    Remove extensions
  • Klicken Sie auf die 3 horizontalen Linien in der Browser-Toolbar und wählen Sie Einstellungen.
    Open settings
  • Wählen Sie Suchmaschinen verwalten.
    Manage search engines
  • Entfernen Sie unnötige Suchmaschinen aus der Liste.
    Delete search engines
  • Gehen Sie zurück zu den Einstellungen. Wählen Sie unter Beim Start „Neuer Tab“-Seite öffnen (Sie können auch unerwünschte Seiten über den Link „Seiten festlegen“ entfernen).
  • Falls Ihre Startseite geändert wurde, klicken Sie auf das Chrome-Menü in der oberen rechten Ecke und wählen Sie Einstellungen. Wählen Sie Bestimmte Seite oder Seiten öffnen und klicken Sie auf Seiten festlegen.
    Set pages
  • Löschen Sie betrügerische Suchwebseiten aus dem Fenster Startseiten, indem Sie auf das nebenstehende „X“ klicken.
    Delete start pages

(Optional) Setzen Sie Ihre Browser-Einstellungen zurück

Falls Sie weiterhin Probleme haben, die mit Redirect-Virus: Page-ups.com in Verbindung stehen, setzen Sie die Einstellungen Ihrer Browser auf ihre Standard-Einstellungen zurück.

  • Klicken Sie auf das Chrome-Menü (drei horizontale Linien) und wählen Sie Einstellungen.
  • Scrollen Sie zum Ende der Seite und klicken Sie auf Einstellungen zurücksetzen.
    Resset settings
  • Klicken Sie im Bestätigungsfenster auf Einstellungen zurücksetzen .
    Reset approve

Falls Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht zurücksetzen können und das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm.

  Top Wie man Redirect-Virus: Page-ups.com aus Firefox entfernt:

  • Klicken Sie auf das Menü in der oberen rechten Ecke des Mozilla-Fensters und wählen Sie „Add-ons“ aus (oder drücken Sie Strg+Shift+A auf Ihrer Tastatur).
    Select add-on
  • Sehen Sie die Liste der Erweiterungen und Add-ons durch und entfernen Sie alle Dinge, die mit Redirect-Virus: Page-ups.com in Verbindung stehen, sowie Dinge, die Sie nicht kennen. Falls Sie die Erweiterung nicht kennen und sie nicht von Mozilla, Google, Microsoft, Oracle oder Adobe stammt, benötigen Sie sie wahrscheinlich nicht.
    Remove add-on
  • Falls Ihre Startseite geändert wurde, klicken Sie auf das Firefox-Menü in der oberen rechten Ecke und wählen Sie Einstellungen -> Allgemein. Geben Sie eine bevorzugte URL in das Startseite-Feld ein und klicken Sie auf Standard wiederherstellen.
    Restore default
(Optional) Setzen Sie Ihre Browser-Einstellungen zurück Falls Sie weiterhin Probleme haben, die mit Redirect-Virus: Page-ups.com in Verbindung stehen, setzen Sie die Einstellungen Ihrer Browser auf ihre Standard-Einstellungen zurück.
  • Klicken Sie auf das Menü in der oberen rechten Ecke des Mozilla Firefox Fensters. Klicken Sie danach auf Hilfe.
    Help button
  • Wählen Sie Informationen zur Fehlerbehebung im Hilfe-Menü aus.
    Troubleshooting
  • Klicken Sie auf Firefox zurücksetzen.
    Refresh firefox
  • Klicken Sie im Bestätigungsfenster auf Firefox zurücksetzen. Mozilla Firefox schließt sich und wird auf die Standard-Einstellungen zurückgesetzt.
    Refresh firefox approve
Optional Für ältere Version
  • Geben Sie „about:config“ in die Adressleiste ein und drücken Sie Enter. Dadurch öffnet sich die Seite der Einstellungen.
    Abou config
  • Geben Sie „Keyword.url“ in das Suchfeld ein. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und setzen Sie es zurück.
    Reset Keyword.url
  • Geben Sie „browser.search.defaultengine“ in das Suchfeld ein. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und setzen Sie es zurück.
  • Geben Sie „browser.search.selectedengine“ in das Suchfeld ein. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und setzen Sie es zurück.
  • Suchen Sie nach „browser.newtab.url“. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und setzen Sie es zurück. Dadurch startet die Suchseite nicht mehr in jedem neuen Tab.
  • Falls die Einstellungen zurückgesetzt werden und Scans mit Anti-Malware-Programmen kein Ergebnis liefern: schließen Sie Firefox, öffnen Sie den Dateiexplorer und geben Sie %AppData% in die Adressleiste ein. Geben Sie user.js in das Suchfeld ein. Falls diese Datei existiert, benennen Sie sie um und starten Sie Firefox erneut. Sie müssen jetzt die oben stehenden Schritte wiederholen.
    Remove user.js
Falls das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm, um betrügerische Einträge zu finden.

  Top Wie man den Redirect-Virus: Page-ups.com Virus aus dem Internet Explorer entfernt (ältere Versionen):

  • Klicken Sie auf den Pfeil im rechten Bereich des Suchfelds.
  • Tun Sie folgendes: wählen Sie in IE8-9 Suchanbieter verwalten und in IE7 Suchstandards ändern.
  • Entfernen Sie Redirect-Virus: Page-ups.com aus der Liste.

Wie man Redirect-Virus: Page-ups.com aus dem IE 11 entfernt:

  • Klicken Sie auf das Symbol Extras (oben rechts)->Add-ons verwalten.
    Add-on
  • Sehen Sie die Liste der Symbolleisten und Erweiterungen durch. Entfernen Sie alle Dinge, die mit Redirect-Virus: Page-ups.com in Verbindung stehen, sowie Dinge, die Sie nicht kennen und die nicht von Google, Microsoft, Yahoo, Oracle oder Adobe stammen.
    Disable add-ons
  • Wählen Sie Suchanbieter.
    Set search engine
  • Falls kein Suchanbieter verfügbar ist, klicken Sie im unteren Bereich des Bildschirms auf „Weitere Suchanbieter suchen“ und installieren Sie Google.
    Find search engines
  • Schließen Sie die Optionen.
  • Falls Ihre Startseite geändert wurde, klicken Sie auf das Rädchen-Symbol in der oberen rechten Ecke, um das Menü des Internet Explorers zu öffnen. Wählen Sie Internetoptionen und öffnen Sie den Karteireiter Allgemein. Geben Sie eine bevorzugte URL in das Feld Startseite ein und klicken Sie auf Übernehmen.
    Restore home page

(Optional) Setzen Sie Ihre Browser-Einstellungen zurück

Falls Sie weiterhin Problemen haben, die mit Redirect-Virus: Page-ups.com in Verbindung stehen, setzen Sie die Einstellungen Ihrer Browser auf ihre Standard-Einstellungen zurück.

  • Klicken Sie auf das Rädchen-Symbol->Internetoptionen.
    Internet options
  • Öffnen Sie den Karteireiter Erweitert und klicken Sie auf Zurücksetzen. Reset settings
  • Wählen Sie das Kontrollkästchen „Persönliche Einstellungen löschen“ aus und klicken Sie auf Zurücksetzen.
    Reset approve
  • Klicken Sie im Bestätigungsfenster auf Schließen und schließen Sie dann Ihren Browser.
    Reset

Falls Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht zurücksetzen können und das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm.

  Top Anleitung zum Entfernen von Redirect-Virus: Page-ups.com aus Microsoft Edge:

 
  • Öffnen Sie Microsoft Edge und klicken Sie auf “Mehr“ (drei Punkte in der Ecke rechts oben des Bildschirms), wählen Sie nun die Einstellungen.
    Open settings
  • In dem “Einstellungen“ Fenster, klicken Sie auf “Wählen der zu löschenden Elemente“.
    Choose clear
  • Wählen Sie nun alles aus, was Sie entfernen möchten und klicken Sie auf “Löschen“.
    Clear browsing data
  • Drücken Sie die rechte Maustaste auf Start und wählen Sie den Task Manager.
    Open task manager
  • Im Bereich für Prozesse klicken Sie auf Microsoft Edge wieder die rechte Maustaste und wählen Sie “Gehe zu Details“.
    Go to details
  • Finden Sie in den Details die mit Microsoft Edge benannten Einträge, klicken Sie auf jeden von ihnen die rechte Maustaste und drücken Sie “Auftrag Beenden“, um diese Einträge zu beenden.
    End Edge task
 

  Top Wie man Redirect-Virus: Page-ups.com aus Safari entfernt:

Betrügerische Erweiterungen entfernen

  • Klicken Sie auf das Safari-Menü in der linken oberen Ecke des Bildschirms. Wählen Sie Präferenzen.
    Open preferences
  • Wählen Sie Erweiterungen und deinstallieren Sie Redirect-Virus: Page-ups.com und andere verdächtige Erweiterungen.
    Extensions
  • Falls Ihre Startseite geändert wurde, klicken Sie auf das Safari-Menü in der oberen linken Ecke des Bildschirms. Wählen Sie Präferenzen und danach den Karteireiter Allgemein. Geben Sie die gewünschte URL in das Startseiten-Feld ein.
    Reset homepage

(Optional) Die Browser-Einstellungen zurücksetzen

 Falls Sie immer noch Probleme haben, die mit Redirect-Virus: Page-ups.com zusammenhängen, setzen Sie die Einstellungen Ihres Browsers auf die Standard-Einstellungen zurück.

  • Klicken Sie auf das Safari-Menü in der oberen linken Ecke des Bildschirms. Wählen Sie Safari zurücksetzen…
    Choose reset
  • Wählen Sie, welche Optionen Sie zurücksetzen möchten (normalerweise sind alle von Ihnen vorausgewählt) und klicken Sie auf die Schaltfläche “Zurücksetzen”.
    Reset

Falls Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht zurücksetzen können und das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm.

  Top Wie man Redirect-Virus: Page-ups.com aus Safari entfernt:

Betrügerische Erweiterungen entfernen

  • Klicken Sie auf das Safari-Menü in der linken oberen Ecke des Bildschirms. Wählen Sie Präferenzen.
    Open preferences
  • Wählen Sie Erweiterungen und deinstallieren Sie Redirect-Virus: Page-ups.com und andere verdächtige Erweiterungen.
    Extensions
  • Falls Ihre Startseite geändert wurde, klicken Sie auf das Safari-Menü in der oberen linken Ecke des Bildschirms. Wählen Sie Präferenzen und danach den Karteireiter Allgemein. Geben Sie die gewünschte URL in das Startseiten-Feld ein.
    Reset homepage

(Optional) Die Browser-Einstellungen zurücksetzen

 Falls Sie immer noch Probleme haben, die mit Redirect-Virus: Page-ups.com zusammenhängen, setzen Sie die Einstellungen Ihres Browsers auf die Standard-Einstellungen zurück.

  • Klicken Sie auf das Safari-Menü in der oberen linken Ecke des Bildschirms. Wählen Sie Safari zurücksetzen…
    Choose reset
  • Wählen Sie, welche Optionen Sie zurücksetzen möchten (normalerweise sind alle von Ihnen vorausgewählt) und klicken Sie auf die Schaltfläche “Zurücksetzen”.
    Reset

Falls Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht zurücksetzen können und das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm.

     
 

 |       

Mai 29, 2019 13:42, Mai 29, 2019 13:42

Quelle: https://www.2-viruses.com/remove-page-ups-com-redirect-virus

 
   
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Redirect-Virus: Page-ups.com Fakten
Typ: Browser-Hijacker