Bundeskriminalamt Virus Entfernen

-  28
Typ: Trojaner
Andere Namen: BKA Trojaner, Bundeskriminalamt Trojaner
 

Der Bundeskriminalamt Virus ist ein Ransomware-Programm, das die komplette Kontrolle über den Computer übernimmt und versucht, den Benutzern Geld aus der Tasche zu ziehen. Diese Version des Schurkenprogramms zielt vor allem auf Benutzer in Österreich ab: der Parasit versteckt sich hinter dem Namen der österreichischen Polizei und zeigt seine Nachricht auf Deutsch an. Die Ransomware wird mit Hilfe von Trojanern verbreitet und sperrt sofort den Computer. Es funktioniert kein Programm mehr, was auch Sicherheitstools. den Task Manager und so weiter inkludiert. Der Bundeskriminalamt Virus zeigt nur eine Nachricht in der Mitte des Bildschirms an, in der Sie gewarnt werden, dass Ihr System gesperrt wurde, da Sie gegen das Gesetz verstoßen haben. Die Nachricht sieht wie folgt aus:

BUNDESKRIMINALAMT
.BK .LPD
Meldestelle Cybercrime und Kinderpornografie LandesPolizeiDirektion
WARNUNG! Zugang von Ihrem persönlichen Computer wurde vorläufig aus den unten aufgelisteten Gründen gesperrt.Ihnen wird die Ansicht/Lagerung und/oder den Vertrieb von pornographischem Material von verbotenen
Inhalte (Kinderpornografie/Zoophilie/Vergewaltigung, etc.) vorgeworfen. Sie haben die Allgemeine Erklärung zur Bekämpfung der Verbreitung von Kinderpornographie verletzt wegen einer Straftat nach Artikel 1 61 des Strafgeselzbuches der Republik Osterreich.
Die Strafe soll von Ihnen innerhalb von 48 Stunden nach der Verlelzung bezahlt werden. Sobald die 48 Stunden vergangen sind, werden innerhalb weiteren 48
Stunden alle Informationen über Sie automatisch gesammelt, und Sie werden strafrechtlich verfolgt. Die Größe der feinen beträgt €100 Euro. Sie können mit Hilfe PaySafeCard oder Ukash zahlen. Sobald die Geldbuße bezahlt wird und das Geld auf das Konto des Staates angerechnet wird, wird Ihr Computer innerhalb von 24 Stunden freigeschaltet.“

Wie Sie sehen, bittet Sie das Programm, eine Strafe in Höhe von 100 Euro zu bezahlen, damit der Computer wieder funktioniert. Der Parasit gibt an, dass Sie verantwortlich für die illegale Benutzung und Verbreitung von mit Copyrights versehenen Materialien und Dateien mit pornografischem Inhalt sind, was gegen österreichische Gesetze verstößt. Es wird Ihnen angeboten, eine Strafe über die Zahlungssysteme Ukash oder Paysafecard zu bezahlen, damit die Anschuldigungen fallen gelassen werden.

Leider ist das nicht wahr und die Ersteller des Bundeskriminalamt Virus möchte Ihnen nur Geld stehlen. Es handelt sich für Cyberkriminelle um eine einfache Möglichkeit, Geld zu verdienen. In Wirklichkeit hat der Bundeskriminalamt Virus nichts mit der Polizei zu tun, weshalb Sie sich keine Sorgen über die Anschuldigungen in der Nachricht machen sollten. Falls Sie diese Nachricht auf Ihrem Computer sehen, sollten Sie einen Alternate Scanner verwenden, um Ihren PC zu scannen und den Bundeskriminalamt Virus aus Ihrem System zu löschen.

Falls Ihr Computer über mehr als ein Benutzerkonto verfügt, von denen nicht alle gesperrt sind, scannen Sie den gesamten PC mit Anti-Malware Programmen, z.B. mit Spyhunter, indem Sie sich in ein Konto einloggen, das nicht gesperrt ist. Eine weitere Möglichkeit ist eine Systemwiederherstellung. Falls keine der Methoden funktioniert, tun Sie folgendes:

  • Starten Sie Ihren Computer neu.
  • Drücken Sie F8, während er hochfährt.
  • Wählen Sie zwischen den abgesicherten Modi in der folgenden Reihenfolge: abgesicherter Modus, abgesicherter Modus mit Eingabeaufforderung.

Befolgen Sie danach die unten stehenden Anleitungen:

Falls Ihr Computer im abgesicherten Modus oder im abgesicherten Modus mit Netzwerken läuft:

  1. Starten Sie MSConfig.
  2. Deaktivieren Sie die Startup-Objekte rundll32, indem Sie eine Anwendung aus den Anwendungsdaten starten. Beachten Sie, dass dies typische Speicherorte für den Bundeskriminalamt Virus sind – allerdings könnten auch einige andere verwendet werden.
  3. Starten Sie Ihren Computer noch einmal neu.
  4. Scannen Sie mit https://www.2-viruses.com/downloads/spyhunter-i.exe, um die Dateien des Bundeskriminalamt Virus zu finden, und löschen Sie diese.

Hier ist ein Video, in dem diese Vorgehensweise beschrieben wird:

Falls Ihr Computer im abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung läuft:

  1. Führen Sie Regedit aus.
  2. Suchen Sie nach WinLogon Einträgen. Schreiben Sie alle Dateien auf, auf die sie sich beziehen, die nicht explorer.exe heißen oder leer sind. Ersetzen Sie diese durch explorer.exe.
  3. Suchen Sie im Registry nach Dateien des Bundeskriminalamt Virus und löschen Sie die Registerschlüssel, die sich auf die Dateien beziehen
  4. Versuchen Sie, Ihren Computer neu zu starten und mit Spyhunter zu scannen.
  5. Falls das fehlschlägt, versuchen Sie eine Systemwiederherstellung im abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung durchzuführen (rstrui.exe).

Falls keiner der abgesicherten Modi gestartet werden kann:

Einige Versionen des Bundeskriminalamt Virus deaktivieren alle abgesicherten Modi, weisen allerdings eine kurze Lücke auf, die Sie nutzen können, um Anti-Malware-Programme auszuführen:

  1. Starten Sie Ihren Computer normal neu.
  2. Start -> Ausführen.
  3. Geben Sie folgendes ein: http://2-viruses.com/downloads/spyhunter-i.exe . Falls Malware geladen wird, drücken Sie einfach einmal Alt+Tab und geben Sie den String blind ein. Drücken Sie Enter.
  4. Drücken Sie Alt+Tab und danach einige Male die Taste R. Der Prozess des Bundeskriminalamt Virus sollte jetzt beendet sein.

Hier ist ein Video, in dem diese Vorgehensweise illustriert wird:

Hitman Pro USB Disk

Falls Sie mit keiner der oben stehenden Methoden Erfolg hatten, versuchen Sie, Ihren PC mit einer bootfähigen USB- oder DVD-Disk zu scannen. Diese Methode sollte alle Versionen des Bundeskriminalamt Virus entfernen, funktioniert allerdings nicht, wenn die Festplatte verschlüsselt ist.

In diesem Fall empfehlen wir, die Hitman Pro Kickstarter USB Disk zu verwenden.

  1. Laden Sie Hitman Pro auf einen nicht infizierten PC herunter.
  2. Führen Sie Hitman Pro aus und lassen Sie das Programm eine Kickstarter USB-Disk erstellen (das ist eine Option am Anfangsbildschirm).
  3. Wenn der USB-Stick bereit ist, starten Sie den infizierten PC, in den Sie den USB-Stick eingesteckt haben, erneut und drücken Sie Entf.
  4. Wählen Sie den USB-Stick als primäres Startgerät.
  5. Starten Sie den Computer normal.
  6. Führen Sie Hitman Pro und https://www.2-viruses.com/downloads/spyhunter-i.exe aus. Eines dieser Programme sollte die Malware finden und von Ihrem PC entfernen.

Programme zur automatischen Entfernung von Bundeskriminalamt Virus

 
Andere Werkzeuge
 
  Spyhunter
0     0
 
Hinweis: Reimage findet Parasiten wie Bundeskriminalamt Virus und hilft Ihnen dabei, diese kostenlos zu entfernen.Sie können die entdeckten Dateien, Prozesse und Registry-Einträge selbst entfernen oder die Vollversion des Programms kaufen.  We might be affiliated with some of these programs. Full information is available in disclosure 

Bundeskriminalamt Virus Bildschirmfotos

 
     
 
 
August 12, 2013 19:40, September 23, 2015 14:37
 
   
 

28 Gedanken zu „Bundeskriminalamt Virus

28 Kommentare
  1. Hatte auch diese Meldestelle Cybercrime und Kinderpornografie LandesPolizeiDirektion
    am Computer, konnte dank der Anleitung aber das Proplem beheben

  2. Also wenn ich mit paysayf bezahlen soll is es net von der Polizei.

    Des is ein neue den Hab ich noch nie gesehen deswegen die frage.

  3. Ich lebe zwar in der Schweiz, aber mein Handy wurde auch von so einer crimeware attackiert. Die crimeware sperrte meinen Zugang zum Internet mit dem Hinweis, dass ich mich des Konsums von Kinderpronographie u.a. schuldig gemacht habe. In dieser Meldung wurde darauf hingewiesen gegen das Gesetz verstossen zu haben entweder bewusst (ich selbst mit absicht) oder unbewusst (durch maleware). Daher müsste ich mit einer paysaftycard einen bestimmten Betrag zahlen (KEIN öffentliches Amt, würde so Zahlungen einfordern!). Mein Glück war das die Meldung vom deutschen Strafgesetz ausging, ich aber dem schweizerischen Gesetz unterliege. Da klang der erste Schock schon ab und ich wusste das maleware schuld sein musste. Da ich aber mein Handy durch Norton Internet Security schütze und der Virus scan anzeigte, das keine maleware entdeckt wurde (ich lud mir zur Sicherheit auch noch Antivirus Avira aufs Handy, dennoch wars dasselbe Ergebnis: keine maleware) musste die crimeware anders funktionieren. Nach etwas studieren kam ich auf die Lösung, die mich von der Internetsperrung befreite, vielleicht hilft sie auch anderen: Ich gehe von einem smartphone aus, dass heisst mein Internet-icon muss lange gedrückt werden, dann kann ich es nach oben in die app-Info ziehen. Dort kann ich den button „(alle) Daten löschen“ drücken. Nachteil: Alle gespeicherten Daten und Passwörter werden gelöscht (Verlauf). Also wichtiges irgendwo notieren. Nach dem Löschen hatte ich wieder uneingeschränkten Zugriff auf mein Internet und die Mitteilung wurde nicht mehr angezeigt.

  4. Hallo,ja diese Scheiße hat mich jetzt auch erreicht,leider lese ich überall nur eine Anleitung für den PC!Ich habe aber ein Tablet(Samsung Galaxy A3) und mir nützen diese Tips und Programme überhaupt nix!
    kann mir da bitte einer helfen,was ich machen kann?
    Wäre sehr dankbar dafür…danke schonmal, Lg,T.H.

  5. Zunächst einmal sollten Sie im abgesicherten Modus auf Ihrem Gerät eingeben, durch Klicken und halten Kraft und Lautstärke Tasten gleichzeitig. Befolgen Sie unsere Anweisungen zum Entfernen.

  6. Geräte von Trojaner wieder entsperren:
    Einstellungen,verlauf löschen und gerät ist wieder entsperrt.
    Wie aber den Trojaner man wieder los werden kann weiss ich noch nicht

  7. Verwenden von Werks-Reset oder aus einer Sicherung wiederherstellen. Nur verwurzelten Iphones können betroffen sein.

  8. Bei mir hatt es ganz einfach geklappt indem ich den Verlauf auf meinem iPod gelöscht habe. Danach war mein Gerät wieder verwendbar.

  9. Das einfachste wäre Werkseinstellungen mit Samsung Kies (http://www.samsung.com/ca/support/skp/faq/1072789) installieren und dann neu einloggen mit Ihren Einstellungen. Sie würden auf handy gespeicherten Fotos verlieren.
    Sie können auch Ihr Handy in den abgesicherten Modus booten und unbekannte Software deinstallieren. http://www.2-viruses.com/how-to-Access-Safe-Mode-on-Android-OS

    The simplest would be reinstall factory settings using Samsung Kies (http://www.samsung.com/ca/support/skp/faq/1072789 ) and then re-login using your settings. You would loose photos stored on handy.
    You can also boot your phone into safe mode and then uninstall unknown softwares. http://www.2-viruses.com/how-to-access-safe-mode-on-android-os

  10. Ich hatte gerade heute diese Meldung. Wohne auch in der Schweiz und das Bundeskriminalamt von Deutschland stand da drauf… ich habe mich so erschrocken..es sperrte meine ganze Seite und konnte nichts machen.. Stand: die Seite nochmals laden? Oder abbrechen, ok. Wie kann ich diese Malware entfernen von meinem Handy Samsung?! Internet funktioniert wieder, habe jedoch Angst das es meine Inhalte beschädigen kann…?! Bitte um Hilfe… Vielen Dank!

  11. Hallo, mit dem Aufspielen von Windows 10 (28.7.)oder evtl. mit dem ultimativen Update von Windowa10 (3.8.) habe ich mir einen Virus eingefangen.
    Nach 3 Tagen fing mein PS an zu spinnen. Am 4./5.8. minutenlange Zugriffszeiten und Abstürze. Am 5.8.16 bekam ich einen Anruf von einem „Herrn von Microsoft“ der mir Hilfe per
    lifeview zusicherte(Alles in Englisch mit gleichzeitiger Übersetzung). Er „arbeitete“ mit mir ca. 40 Min. im PC, zeigt mir alle befallenen Daten auf und versprach mir Hilfe. — Nun, die sollte jedoch etwas kosten: ein Hilsprogramm für 3 Jahre 149€, für 5 Jhr. 199€ und ohne Laufzeit 299€. Per Mail habe ich dies mit Absender Microsoft, Manchester, erhalten.
    Mein Virenprogramm (ESET) zeigt Ende Juli beim Aufspielen nichts an. Neuerliche Scans mit Programmen finden nichts!! ESET zeigt aber, dass er keine Datei öffnen kann!!
    Der Herr rief noch einmal tagsspäter an und teilte mir mit, dass nur er die Dateien wieder freigeben kann und wenn ich ihn vom Netz nehme, werde ich ihn nicht mehr hochrfahren können.
    Das System zeigt mir keine Warnung, keine Aufforderung, Hinweis. Ich kann Mails empfangen, schreiben und Daten öffnen, bearbeiten, drucken. Ich frage mich, wo hängt dieser
    Virus? Ich habe Daten auf einen USBStick gezogen, geprüft und es wurde nichts gefunden. Und ESET schreibt, Dateien nicht zu öffnen.
    (Für meinen Leichtsinn gehöre ich verprügelt – aber bitte – wer kann mir helfen?

  12. Hallo.
    Ich habe den Virus auf meinem Tablet VFD 1400. Komme überhaupt nicht in irgendwelche Dateien um irgendwas zu machen.
    Bitte um Hilfe !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .