AdFreeApp-Adware Entfernen

-
 0
Typ: Adware
 

Der AdFreeApp-Adware-Virus gilt offiziell als eine Freeware-Anwendung, die ihre Nutzer vor mit Malware verseuchter Reklame beschützt. Obwohl sich das recht gefällig anhört, hegt unser Sicherheitsteam Zweifel, ob diese Anwendung einer solchen Herausforderung gewachsen ist. Man kann sogar davon ausgehen, dass AdFreeApp selbst eine werbebasierte Infektion ist. Das heißt konkret, dass das Programm zwar die Werbeflut anderer Quellen blockiert, aber dennoch seine eigene Reklame anzeigt. Darin ähnelt es anderen Adware-Schädlingen wie der Adwizz Malware.

Der Malware-Parasit AdFreeApp belügt seine Kunden und zeigt mir Malware verseuchte Werbung an

Bei Werbung von AdFreeApp handelt es sich meistens um In-Text-Anzeigen. Das bedeutet, dass die Adware bestimmte Wörter auf den von Ihnen besuchten Webseiten hervorhebt. Wenn Sie mit der Maus über die unterstrichenen Wörter fahren, bekommen Sie eine Box zu sehen, die Reklame von Dritten enthält (In-Text Advertising: What is it?). Möglicherweise kann diese Werbeanzeige infektiös sein, wenn Sie also darauf klicken, wird sich Ihr Betriebssystem Schadcode einfangen. Aus diesem Grund ist es am besten, sich fern von Online-Reklame zu halten. Abgesehen von In-Text-Werbung kann Ihnen die AdfreeApp-Adware auch Pop-ups und Pop-unders anzeigen. Egal, von welcher Art die Reklame auch sein mag, halten Sie sich fern davon.


AdFreeApp adware

Bekanntlich können sogar seriöse Online-Reklamenetzwerke Viren durch die ausgelieferte Werbung übertragen. Im konkreten Fall sollten Sie Programmen von unbekannten Dritten nicht vertrauen. Malwaretising-Kampagnen können Sie ins Visier nehmen, indem sie Ihre Standortdaten sammeln, um stärker personalisierten Content auszuliefern. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Reklamenetzwerke vermutlich wählerischer werden müssen, welche Werbung sie akzeptieren, wenn Online-Werbung sicherer werden soll. (Who can stop malware? It starts with advertisers). Jedoch werden sich Autoren von Programmen wie der AdFreeApp-Adware eher nicht so mit Sicherheit beschäftigen. Sie können Werbung betreiben, ohne den Content überhaupt anzusehen.

Der Adware-Schädling AdFreeApp wird zudem Tracking-Cookies einsetzen. Dies geschieht, um maßgeschneiderte Online-Reklame auszuliefern. Anhand Ihrer IP-Adresse kann Ihr Standort bestimmt werden, und Ihr Surfverhalten verrät persönliche Details über Sie. Viele werbebasierte Programme sammeln Daten über ihre Kunden: Facebook, AdBlock und NillaWeather machen es genauso.

Zusammengefasst: AdFreeApp bezeichnet sich selbst als nützliche Anwendung, die Ihnen dabei hilft, effizienter im Internet zu surfen, ohne die störende Werbung ertragen zu müssen. Das ist nicht wahr. In Wahrheit wird AdFreeApp in all Ihren Webbrowsern selbst Reklame anzeigen. Diese Werbung kann auf alle möglichen Arten erscheinen, wie etwa Pop-up, Pop-under, In-Text, Banner und Kontextwerbung.

Wie infiziert man sich mit der AdFreeApp-Adware?

Sie können sich ganz leicht mit AdFreeApp infizieren, indem Sie Freeware von unseriösen Webseiten installieren. Wenn Sie also einen PDF-Generator oder einen Media-Player installieren, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass AdFreeApp mitinstalliert wird, ohne dass Sie sich dessen überhaupt bewusst sind. Um das zu verhindern, sollten Sie der Installation von Freeware immer besondere Aufmerksamkeit schenken.

Überspringen Sie niemals Schritte und wählen wenn möglich den benutzergeführten oder erweiterten Modus. Außerdem könnte sich die genaue Lektüre der Geschäftsbedingungen als schlau herausstellen. Lassen Sie sich dabei ruhig Zeit, denn manche Informationen könnten in winziger Schrift dargestellt werden, und Sie wollen schließlich nichts übersehen. Wenn Sie während der Installation bemerken, dass zusätzliche Software, die Sie nicht kennen, nebenbei installiert werden soll – dann dürfen Sie nicht zulassen, dass die Installation abgeschlossen wird. Sonst wird möglicherweise AdFreeApp oder eine andere Malware installiert, die Sie nicht auf Ihrem Computer haben möchten.

Es gibt zwei typische Wege, um Malware wie AdFreeApp zu eliminieren: entweder manuell oder automatisch. Es viel einfacher und weniger zeitaufwendig, dies automatisch erledigen zu lassen, deshalb raten wir Ihnen zu dieser Methode. Alles, was Sie tun müssen, ist es, eine zuverlässige Anti-Malware-Anwendung herunterzuladen, z. B. Reimage oder SpyHunter, und Ihren Computer damit zu scannen. Innerhalb weniger Augenblicke sollte sie den Virus automatisch erkennen und aus Ihrem System entfernen. Wenn sich Ihr System weitere Schädlinge eingefangen hat, werden auch diese erkannt und entfernt.

Wenn Sie AdFreeApp manuell beseitigen möchten – scrollen ans Ende dieses Artikels und werfen einen Blick in unseren Leitfaden zum manuellen Entfernen von AdFreeApp. Wir haben ihn erstellt, um Ihnen bei der komplizierten Prozedur der Viren-Entfernung behilflich zu sein. Versuchen Sie, alle Schritte vollständig auszuführen, dann werden Sie in der Lage sein, AdFreeApp auf eigene Faust zu eliminieren.

Programme zur automatischen Entfernung von AdFreeApp-Adware

 
 
Hinweis: Reimage findet Parasiten wie AdfreeApp und hilft Ihnen dabei, diese kostenlos zu entfernen.Sie können die entdeckten Dateien, Prozesse und Registry-Einträge selbst entfernen oder die Vollversion des Programms kaufen.  We might be affiliated with some of these programs. Full information is available in disclosure

Manuelle Entfernung von AdfreeApp-Ads

Wie man AdfreeApp über die Windows Systemsteuerung entfernt

Viele Hijacker und Adwares wie AdFreeApp-Adware installieren einige ihrer Komponenten als normale Windows-Programme und als zusätzliche Software. Dieser Teil der Malware kann über die Systemsteuerung deinstalliert werden. Um auf diese zuzugreifen, tun Sie folgendes.
  • Start->Systemsteuerung (ältere Windows-Versionen) oder drücken Sie die Windows-Taste->Suche und geben Sie „Systemsteuerung“ ein (Windows 8).
    Control panel
  • Wählen Sie Programm deinstallieren.

    Programs and features
  • Sehen Sie sich die Liste der Programme durch und wählen Sie alle Einträge aus, die mit AdfreeApp in Verbindung stehen. and related parasites like Media Enhance Adware , Themobideal Adware , Microsoft veröffentlicht den monatlichen Patch , Infolinks Adware .
    Remove toolbars
  • Klicken Sie auf Deinstallieren.
    Uninstall
  • In vielen Fällen finden Anti-Malware Programme Parasiten besser, daher empfehle ich Ihnen,  Reimage und Spyhunter zu installieren, um andere Programme zu finden, die Teil dieser Infektion sein könnten.
    Scan with spyhunter
Diese Methode entfernt einige Browser-Plugins nicht, daher müssen Sie mit dem nächsten Teil der Entfernungsanleitung fortfahren. AdFreeApp-Adware aus Ihren Browsern entfernen

  Top Betrügerische Erweiterungen aus dem Internet Explorer entfernen

  • Klicken Sie auf das Rädchen-Symbol->Add-ons verwalten.
    Add-on
  • Sehen Sie die Liste der Toolbars und Erweiterungen durch. Entfernen Sie alle Dinge, die mit AdfreeApp in Verbindung stehen, sowie Dinge, die Sie nicht kennen und die nicht von Google, Microsoft, Yahoo, Oracle oder Adobe stammen.
    Disable add-ons

(Optional) Setzen Sie Ihre Browser-Einstellungen zurück

Falls Sie weiterhin Probleme haben, die mit AdFreeApp-Adware in Verbindung stehen, setzen Sie die Einstellungen Ihrer Browser auf ihre Standard-Einstellungen zurück.

  • Klicken Sie auf das Rädchen-Symbol->Internetoptionen.
    Internet options
  • Öffnen Sie den Karteireiter Erweitert und klicken Sie auf Zurücksetzen.
    Reset settings
  • Wählen Sie das Kontrollkästchen Persönliche Einstellungen löschenaus und klicken Sie auf Zurücksetzen.
    Reset approve
  • Klicken Sie im Bestätigungsfenster auf Schließen und schließen Sie dann Ihren Browser.
    Reset

Falls Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht zurücksetzen können und das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm.

  Top Anleitung zum Entfernen von AdFreeApp-Adware aus Microsoft Edge:

Zurücksetzen von Microsoft Edge Einstellungen(Methode 1)

  • Öffnen Sie Microsoft Edge und klicken Sie auf “Mehr“ (drei Punkte in der Ecke rechts oben des Bildschirms), wählen Sie nun die Einstellungen.
    Open settings
  • In dem “Einstellungen“ Fenster, klicken Sie auf “Wählen der zu löschenden Elemente“.
    Choose clear
  • Wählen Sie nun alles aus, was Sie entfernen möchten und klicken Sie auf “Löschen“.
    Clear browsing data
  • Drücken Sie die rechte Maustaste auf Start und wählen Sie den Task Manager.
    Open task manager
  • Im Bereich für Prozesse klicken Sie auf Microsoft Edge wieder die rechte Maustaste und wählen Sie “Gehe zu Details“.
    Go to details
  • Finden Sie in den Details die mit Microsoft Edge benannten Einträge, klicken Sie auf jeden von ihnen die rechte Maustaste und drücken Sie “Auftrag Beenden“, um diese Einträge zu beenden.
    End Edge task

Falls die erste Methode bei Ihnen nicht funktioniert hat, folgen Sie den Schritten der fortgeschrittenen Methode weiter unten. Vergewissern Sie sich davor, dass Ihre Daten gesichert sind.

Zurücksetzen von Microsoft Edge Einstellungen (Methode 2)

  • Navigieren Sie zum Ordner: C:\Users\%username%\AppData\Local\Packages\Microsoft.MicrosoftEdge_8wekyb3d8bbwe Wählen Sie alle Einträge in diesem Ordner, drücken Sie die rechte Maustaste und wählen Sie “Löschen“.
    Delete files
  • Klicken Sie auf Start und tippen Sie “Windows power“. Drücken Sie die rechte Maustaste auf dem Windows PowerShell Eintrag und wählen Sie “Als Administrator ausführen“.
    Open powershell
  • Wenn das Fenster Administrator: Windows PowerShell auf Ihrem Bildschirm erscheint, fügen Sie diese Zeile nach dem PS ein: cd C:\WINDOWS\system32 und drücken Sie Enter: Get-AppXPackage -AllUsers -Name Microsoft.MicrosoftEdge | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register "$($_.InstallLocation)\AppXManifest.xml" -Verbose}
    Run command

Wenn Sie diese Schritte ausgeführt haben, müsste AdFreeApp-Adware von Ihrem Microsoft Edge Browser entfernt sein.

  Top AdfreeApp aus Chrome entfernen

  • Klicken Sie auf das Chrome-Menü in der oberen rechten Ecke des Google Chrome Fensters. Wählen Sie „Einstellungen“.
    Open settings
  • Klicken Sie auf „Erweiterungen“ im linken Menü.
  • Sehen Sie die Erweiterungsliste durch und entfernen Sie Programme, die Sie nicht benötigen – vor allem jene, die AdFreeApp-Adware ähneln. Klicken Sie auf den Papierkorb neben AdfreeApp oder anderen Add-ons, die Sie entfernen möchten.
    Remove extensions
  • Klicken Sie im Bestätigungsfenster auf „Entfernen“.
    Remove approve
  • Falls Sie unsicher sind, deaktivieren Sie sie vorübergehend.
    Disable extension
  • Starten Sie Chrome neu.

(Optional) Setzen Sie Ihre Browser-Einstellungen zurück

Falls Sie immer noch Probleme haben, die mit AdFreeApp-Adware in Verbindung stehen, setzen Sie die Einstellungen Ihrer Browser auf ihre Standard-Einstellungen zurück.

  • Klicken Sie auf das Google Chrome Menü (drei horizontale Linien) und wählen Sie Einstellungen.
    Open settings
  • Scrollen Sie zum Ende der Seite und klicken Sie auf Einstellungen zurücksetzen.
    Reset settings
  • Klicken Sie im Bestätigungsfenster auf Zurücksetzen.
    Reset approve

Falls Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht zurücksetzen können und das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm.

  Top AdfreeApp aus Firefox entfernen

  • Klicken Sie auf das Menü in der oberen rechten Ecke des Mozilla-Fensters und wählen Sie „Add-ons“ aus (oder drücken Sie Strg+Shift+A auf Ihrer Tastatur).
    Select add-on
  • Sehen Sie die Liste der Erweiterungen und Add-ons durch und entfernen Sie alle Dinge, die mit AdFreeApp-Adware in Verbindung stehen, sowie Dinge, die Sie nicht kennen. Falls Sie die Erweiterung nicht kennen und sie nicht von Mozilla, Google, Microsoft, Oracle oder Adobe stammt, benötigen Sie sie wahrscheinlich nicht.
    Remove add-on

(Optional) Setzen Sie Ihre Browser-Einstellungen zurück

Falls Sie weiterhin Probleme haben, die mit AdfreeApp in Verbindung stehen, setzen Sie die Einstellungen Ihrer Browser auf ihre Standard-Einstellungen zurück.

  • Klicken Sie auf das Menü in der rechten oberen Ecke des Mozilla Firefox Fensters. Klicken Sie auf Hilfe.
    Help button
  • Wählen Sie Informationen zur Fehlerbehebung aus dem Hilfe-Menü aus.
    Troubleshooting
  • Klicken Sie auf Firefox zurücksetzen.
    Refresh firefox
  • Klicken Sie im Bestätigungsfenster auf Firefox zurücksetzen. Mozilla Firefox schließt sich und wird auf die Standard-Einstellungen zurückgesetzt.
    Refresh firefox approve

Falls Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht zurücksetzen können und das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm.

  Top AdFreeApp-Adware aus Safari (Mac OS X) entfernen

  • Klicken Sie auf das Safari-Menü.
  • Wählen Sie Präferenzen.
    Open preferences
  • Klicken Sie auf den Karteireiter Erweiterungen.
  • Klicken Sie neben AdfreeApp auf Deinstallieren. Entfernen Sie auch alle anderen unbekannten oder verdächtigen Einträge. Falls Sie nicht sicher sind, ob Sie die Erweiterung benötigen oder nicht, können Sie einfach die Auswahl des Kontrollkästchens Aktivieren aufheben, um die Erweiterung vorübergehend zu deaktivieren.
    Extensions
  • Starten Sie Safari neu.

(Optional) Setzen Sie Ihre Browser-Einstellungen zurück

Falls Sie weiterhin Probleme haben, die mit AdFreeApp-Adware in Verbindung stehen, setzen Sie die Einstellungen Ihrer Browser auf ihre Standard-Einstellungen zurück.

  • Klicken Sie auf das Safari-Menü in der linken oberen Ecke des Bildschirms. Wählen Sie Safari zurücksetzen.
    Choose reset
  • Wählen Sie, welche Optionen Sie zurücksetzen möchten (normalerweise sind alle vorausgewählt) und klicken Sie auf Zurücksetzen.
    Reset

Falls Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht zurücksetzen können und das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm.

     
 
 
Juli 9, 2015 13:55, Januar 8, 2018 13:38
 
   
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.