Entfernung des Wie man Win7/Vista/XP Anti-Virus/AntiSpyware/Total Security/Internet Security/Home Security/Security entfernt

 

XP Home Security, Vista Home Security 2011 und Win 7 Internet Security sind neue Versionen von betrügerischer Antispyware mit wechselnden Namen aus der Braviax Familie, die auf die Menschheit losgelassen wurden. Die Schurkenprogramme werden zufällig benannt, was vom Betriebssystem abhängt – der Name des Betriebssystems ist immer Teil des Namens. So können Sie die Parasiten von seriöser Software und anderen Schurkenprogrammen unterscheiden.

Die Namen der Parasiten lauten wie folgt:
Anmerkung: Am Ende des Namens kann sich eine Jahreszahl befinden (2011 oder 2012) – diese muss aber nicht vorkommen.

Win 7 Namen Vista Namen XP Namen
Win 7 Anti-virus (2011/12) Vista Anti-virus (2011/12) XP Anti-virus (2011/12)
Win 7 Anti-Spyware (2011/12) Vista Anti-Spyware (2011/12) XP Anti-Spyware (2011/12)
Win 7 Home Security (2011/12) Vista Home Security (2011/12) XP Home Security (2011/12)
Win 7 Total Security (2011/12) Vista Total Security (2011/12) XP Total Security (2011/12)
Win 7 Security (2011/12) Vista Security (2011/12) XP Security (2011/12)
Win 7 Internet Security (2011/12) Vista Internet Security (2011/12) XP Internet Security (2011/12)

Während der Installation gibt Win 7 Home Security/XP Home Security vor, ein Sicherheitsupdate für die jeweilige Windows-Version zu sein. Die Malware imitiert sogar automatische Update-Fenster und Warnungen sehr genau, damit der Benutzer keinen Verdacht schöpft. Sobald der Parasit im Computer ist, beginnen Win 7/Vista/XP Internet Securiyt 2011 ihre schmutzige Arbeit. Zuerst erstellt das Schurkenprogramm seine eigenen ausführbaren (normalerweise aus 3 zufälligen Buchstaben bestehenden) und einige zusätzliche Dateien. Danach verändert die Malware Registry-Informationen, um die Ausführung von seriösen Programmen zu vermeiden. Danach wird der Benutzer durch Meldungen aufgefordert, für die “Voll”-Version des Programmes zu bezahlen.
Zuerst bemerken Sie wahrscheinlich Meldungen, wenn Sie versuchen, seriöse Programm zu starten. Diese Meldungen sehen folgendermaßen aus:

“Win 7 Home security 2011 Firewall Alert
Win 7 Home security 2011 has blocked a program from
accessing the internet
Internet Explorer is infected with Trojan-BNK.Win32.Keylogger.gen
Private data can be stolen by third parties, including credit card details and passwords.”

Obwohl die Meldung seriös aussieht, würden die meisten Antivirenprogramm einfach das Keylogger Add-on des infizierten Internet Explorers deaktivieren. Daher ist es offensichtlich, dass diese Nachricht falsch ist.
Danach beginnt das Programm, Nachrichten-Meldungen anzuzeigen, in welchen angegeben wird, dass Ihr PC attackiert wird oder schwer infiziert ist.

“System danger!
Your system security is in danger. Privacy threats detected. Spyware, keyloggers or Trojans may be working the background right now. Perform an in-depth scan and removal now, click here.”

“System Hijack!
System security threat was detected. Viruses and/or spyware may be damaging your system now. Prevent
infection and data loss or stealing by running a free security scan.”

“Privacy threat!
Spyware intrusion detected. Your system is infected. System integrity is at risk. Private data can be stolen by third parties, including credit card details and passwords. Click here to perform a security repair.”

“Stealth intrusion!
Infection detected in the background. Your computer is now attacked by spyware and rogue software. Eliminate the infection safely, perform a security scan and deletion now.”

Wenn Sie auf eine dieser Meldungen klicken, erscheint ein Scan-Fenster, in welchem harmlose Dateien als Bedrohung bezeichnet werden. Diese Bedrohungen sind gefälscht und sollten ignoriert werden. Die Löschung der gelisteten Dateien durch Win 7 Antivirus 2011 könnte zu einem Zusammenbruch des Systems führen oder würde eine Reparaturinstallation notwendig machen. Dieser Parasit weigert sich, die gefundenen Infektionen ohne Bezahlung zu löschen. Auf diese Art versuchen die Betrüger, Ihre Kreditkarteninformationen zu bekommen.
Diese Schurkenprogramme blockieren auch seriöse Webseiten. Dies geschieht, indem Ihrem Browser ein Proxyserver hinzugefügt wird, damit Sie nur die Webseite der Betrüger besuchen können oder eine Warnung erhalten, dass bestimmte Seiten infiziert sind.
Es ist offensichtlich, dass Sie Win 7/Vista/XP Security entfernen sollten, da diese Programme gefälscht und äußerst nervtötend sind. Die Entfernungsanleitung finden Sie unten stehend.

Spezielle Entfernungsanleitung für Win 7/Vista/XP Anti-Virus/AntiSpyware/Total Security/Internet Security/Home Security/Security (2011)

1. Sie können einen dieser Codes verwenden, um die Mehrheit der Pop-Ups zu deaktivieren: 2233-298080-3424, 1147-175591-6550 oder 3425-814615-3990. Geben Sie diesen Code bei der manuellen Registrierung ein. Er kann allerdings nicht alle Trojaner entfernen. Wir bedanken uns bei Xylitol für diesen Code.

2. Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus mit Netzwerken neu, laden Sie den Prozess Explorer herunter und lassen Sie diesen laufen: http://www.2-viruses.com/wp-content/uploads/PE/eXplorer.exe. Starten Sie das Programm und beenden Sie alle Prozesse mit Namen, die aus 3 Buchstaben bestehen, und alle Prozesse die komplett sinnlose Namen haben. Eventuell müssen Sie zuerst Ihr Register bearbeiten.

3. Suchen Sie nach Malware-Dateien auf der Festplatte und löschen Sie sie, editieren Sie das Register ODER scannen Sie Ihren Computer mit einem seriösen Virenprogramm, z.B: Spyhunter, Malwarebytes Anti-Malware, Hitman Pro

4. Starten Sie Ihren Computer neu, aktualisieren Sie Ihre Antivirenprogramme (vorzugsweise auf Versionen für die Internetsicherheit) und scannen Sie Ihren Computer erneut. Stellen Sie sicher, dass alle Trojaner verschwunden sind.

UPDATE: 2012 Versionen von Win7/Vista/XP Anti-Virus/AntiSpyware/Total Security/Internet Security/Home Security 2012.

Im Juni 2011 haben wir bemerkt, dass diese Schurkenprogramme ihre Jahreszahl auf 2012 ändern. Obwohl es sich generell um denselben Parasiten handelt, weisen Win7/Vista XP Anti-Virus 2012 leichte Veränderungen der Skins und der Dateien auf.

Ein nützlicher Trick, um die Schurkenprogramme, wie Win 7 Internet Security 2012 und andere, zu entfernen, ist es, die Zeit Ihres Computer auf 6-7 Tage in der Zukunft zu ändern und danach den Computer neu zu starten. Danach können Sie die Daten zurücksetzen und die Zeit korrigieren. Scannen Sie danach Ihren PC mit Spyhunter oder Malwarebytes Anti-Malware, um alle Trojaner zu löschen, die für die Infektion verantwortlich sind.
Die Vollversionen von Spyhunter oder Malwarebytes Anti-Malware hätten Sie wahrscheinlich von vornherein vor dieser Infektion geschützt.

Programme zur automatischen Entfernung von Wie man Win7/Vista/XP Anti-Virus/AntiSpyware/Total Security/Internet Security/Home Security/Security entfernt

  Spyhunter zur Entfernung von Wie man Win7/Vista/XP Anti-Virus/AntiSpyware/Total Security/Internet Security/Home Security/Security entfernt herunterladenHinweis: Spyhunter findet Parasiten wie Wie man Win7/Vista/XP Anti-Virus/AntiSpyware/Total Security/Internet Security/Home Security/Security entfernt und hilft Ihnen dabei, diese kostenlos zu entfernen.Sie können die entdeckten Dateien, Prozesse und Registry-Einträge selbst entfernen oder die Vollversion des Programms kaufen.
 

Ein Gedanke zu „Wie man Win7/Vista/XP Anti-Virus/AntiSpyware/Total Security/Internet Security/Home Security/Security entfernt

  1. Lika
     

    Ich habe Vista Antivirus 2012 jetzt auf meinem Pc und es nervt nur noch. Wenn ich es lösche,bleiben alle meine Dateien auf dem Pc? Oder müsste ich sie lieber alle auf einen USB-Stick übertragen??

     

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>