Entfernung des Trojan.Generic

 

Trojan.Generic ist ein unbestimmter Parasit, entdeckt von mehreren Antiviren durch verschiedene Anzeichen. Das heisst, dass die entdeckte Datei bösartig ist. Während es unmöglich ist, die genaue Art der Entdeckung zu bestimmen, kann man annehmen, dass der PC angegriffen ist.

Der Term Trojaner bestimmt die Verteilungsmethoden des Parasiten. Alle solche Infektionen werden getarnt installiert. Sie können durch E-Mail Anhaenge, Downloads von Webseiten, infektierte USB Sticks oder Web Exploits verteilt werden. Grundsätzlich, benötigen alle solche Parasiten zur Infektion die Interaktion mit dem Benutzer.

„Generic“ heisst, dass der Trojaner eine unbestimmte Funktion hat und in dem Moment unerkannt ist. Viele neue Gefahren können als Trojan.Generic erkannt werden, was bedeutet, dass viele Antiviren nicht genau wissen, was genau diese exe Datei macht oder sich nicht darum kümmern. Dies kann in einer unvollständigen Entfernung resultieren. Es ist immer nützlich zu wissen, welche Funktion der Trojaner ausführt.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass der Trojaner von einem heuristischen Algorithmus entdeckt wird. Das heisst, dass der Antivirus etwas ähnliches zu einem anderen Computer Parasiten erkannt hat, wie z.B. Funktionen zum Verbergen u.s.w. Der Parasit wird gestoppt, aber der wahre Zweck des Trojaners bleibt unklar.

Die wahre Funktion solcher Trojaner kann eine oder mehrere der Folgenden sein:

l Downloader: Lädt andere Parasiten herunter und infiziert das System weiter. Dies ist eines der am weitverbreitetsten Typen von Trojaner Infektionen. Sie sollten Ihr System auf andere Parasiten scannen.

l Banker, Keylogger oder Spyware: Versucht Ihre Kreditkarteninformation oder andere privaten Daten zu stehlen; Sie sollten sicherstellen, dass Ihre Passwörter und vertrauliche Informationen nicht an Malware Hersteller durchgesickert sind.

l Rogue, FakeAV, FakeAlert oder Ransomware, Froadload: werden versuchen, Sie einzuschüchtern, damit Sie ihre nutzlosen Funktionen kaufen; Die Entfernungsanleitung hängt von dem Parasitentyp ab, da manche komplexe Strategien zum weiterlaufen verwenden.

l Bitcoin Miner, Clicker, SpamBot, Flooder oder ähnliches: es werden PC Ressourcen für ihre eigenen Zwecke verwendet. Z.B., können sie im Hintergrund auf verschiedene Werbung klicken oder Spams versenden. Solche Parasiten werden Ihren PC verlangsamen und könnten Ihre Bandbreite benutzen.

l Rootkit: beschützt andere Parasiten vor Entdeckung und limitiert Ihren Zugriff auf den PC.

l Trojan.obfuscate – versucht, seinen Inhalt zu verbergen.

l Botnet: Kann verschiedene Funktionen, abhängig vom Befehl, ausführen.

Hier ist ein Beispielvideo über die Art, wie Trojaner einen PC infizieren und was der Trojaner Downloader tut:

Im Video sehen wir einen Trojaner, der vorgibt, ein kompressiertes Bild zu sein. Bei der Ausführung startet es ein Archive Management Programm mit einem Dummy Archiv und installiert einen weiteren Computer Parasiten(„payload“) auf das System.

Beachten Sie, dass generische Computer Parasitennamen von unechten Antiviren als Entdeckungen benutzt werden. Manche Trojaner sind ziemlich populär. Z.B.:

l Trojan.Obfuscated.vin – Sollte ein versteckter Trojaner sein, wurde aber meistens von Schädlingen verwendet.

l Lsass.Blaster.Keylogger – Ein technischer Name für den Sasser Wurm, welcher 2004 aktiv war und eine LSASS Pufferüberlauf Schwachstelle benutzte. Später wurde es von Rogue Antiviren als unechte Gefahr verwendet. Derselbe Parasit wird in falschen Alerts auch als Blaster/Sasser.variant erwähnt.

l Trojan-IM.Win32.Faker.a wurde von Internet Security und vielen anderen benutzt. Der Echte wurde verwendet, um MSN Passwörter zu stehlen.

l Bancos Trojan wurde kreiert, um hauptsächlich Logins und Passwörter für Banksysteme in Brasilien zu stehlen, obwohl manche Varianten auch andere Orte attackieren können.

l Trojan.Ursnif. Es kann sich durch infizierte entfernte und herausnehmbare Geräte, wie z.B. USB Sticks verteilen. Der Trojaner stiehlt Bank-Kontonummern, Kreditkarteninformationen, und online Anmeldedaten.

l Unknown Win32/Trojan. Win32/Trojan kann Identitätsraub verursachen. Es kann auch einem Attackierer erlauben, das System zu manipulieren, Dateien herunter- und hochladen, ein Programm ausführen und den Trojaner aktualisieren. Noch dazu kann der Trojaner weitere Malware von einem fernen Server installieren.

l Trojan.Bootlock infiziert den Master Boot Record(MBR) des angegriffenen Computers und hält ihn vom Neustart ab.

l Lsass.Trojan-Spy.DOS.Keycopy ist eine unechte Sicherheitsgefahr. Es erscheint auf einem falschen Windows Security Alert, angezeigt von einem schädlichen Anti-Spyware Malware Destructor 2009 um Sie zu überzeugen, dass Ihr Computer infiziert ist.

l Trojan-Dropperwin32.Dadobra.bru

l Trojan-Downlaoder.Win32.Dadobra.bru wird oft von unechten Sicherheitstools gemeldet, um die Leute zu verunsichern, damit sie die Software kaufen.

l Trojan-PSW.BAT.Cunter ist eine weitere unechte Warnmeldung. Sie wird von einem Trojaner angezeigt, welcher eine Internet Antivirus schädliche Antispyware Software promotet. Falls Sie Trojan-PSW.BAT.Cunter Warnungen erhalten, heisst das, dass Ihr Computer mit Internet Antivirus infiziert ist.

l Kollah. Es installiert schädliche Dateien, besonders mit der Funktion der Veränderung von Browser proxy-verbundenen Einstellungen. Als Ergebnis, verlangsamt sich Ihr Internet-Zugriff und unerwünschte Webseiten werden durch Pop-ups oder direkt im aktiven Browser-Fenster geladen.

l FunnyPicture.jpg.exe. FunnyPicture.jpg.exe Trojaner wird durch Spam E-Mails verteilt.

l Bredolab. Es kann durch E-Mail oder Drive-by Download auf den Computer gelangen. Die Hauptfunktion dieser Gefahr ist, mehr Malware auf den angegriffenen Computer herunterzuladen. Es ist wahrscheinlich, dass die Hersteller mit gewissen Schemen verbunden sind, die versuchen Geld mit dem Verteilen von Malware zu verdienen. Diese Bedrohung könnte auch für den Aufbau eines Bot-Netzwerks verwendet werden, welches für Geld verkauft oder gemietet werden kann.

l Zlob.P0rn.ad ist gefährliche Malware, die unechte Alerts über Infizierungen und angebliche Risiken produziert. Es promotet unechte Antimalware Programme, z.B.: Miscro Antivirus 2009, MS Antivirus 2008 und Vista Antivirus 2008.

l Trojan.VxGame versucht, alle Sicherheits-Dienstleistungen zu beenden, um Entdeckung zu verhindern.

l Trojan.Vundo laedt Dateien herunter und zeigt Pop-up Werbungen an. Es wird durch Spam Mails, Peer-to-Peer File Sharing, Drive-by Downloads und andere Malware verteilt.

l Trojan.Clicker-JC importiert heimlich andere schädliche Parasiten, wie z.B. Adware, Trojaner und Viren. Es könnte auch in der Lage sein, rootkit Techniken zu verwenden, um System Prozesse zu kapern und sich in sie zu injektieren.

l Lsass.exe ist verantwortlich an der Verteilung von FBI Viren und anderen Polizei- und FBI-verbundenen Ransomware.

l Wincod ist ein trojanisches Pferd, das Nachrichten anzeigt und Einstellungen des angegriffenen Computers verändert.

Um Trojan.Generic zu entfernen, empfehle ich das Scannen mit mehreren Anti-Malware Programmen. Dies hilft sicherzustellen, dass der Parasit ganz entfernt wird, da verschiedene Tools verschiedene Entdeckungsmethoden und -Datenbanken verwenden. Lassen Sie Trojan.Generic nicht auf Ihrem PC – Es könnte weitere Parasiten herunterladen.

Programme zur automatischen Entfernung von Trojan.Generic

 

Andere Werkzeuge

 
  0   0
    Spyhunter
  0   0
    Malwarebytes Anti-Malware
 
  Reimage zur Entfernung von Trojan.Generic herunterladenHinweis: Reimage findet Parasiten wie Trojan.Generic und hilft Ihnen dabei, diese kostenlos zu entfernen.Sie können die entdeckten Dateien, Prozesse und Registry-Einträge selbst entfernen oder die Vollversion des Programms kaufen.
  We might be affiliated with some of these programs. Full information is available in disclosure

Trojan.Generic manuell entfernen

 
Prozesse stoppen:
Dateien entfernen:
Dlls entfernen:
Register entfernen:
 

Verwandte Bilder

 
related image #1 from Lsass.exe
         
     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trojan.Generic facts