Plugins-Button-Ads Entfernen

 

Plugins-Button ist eine Browser-Erweiterung für Google Chrome, und wenn Sie diese haben, sollten Sie ein Puzzle-Teil neben dem Dreipunkt-Menü bemerken. Diese Anwendung wird über eine offizielle Webseite verbreitet und besitzt auch einen Eintrag im Chrome-Web-Store. Wenn Sie es zulassen, dass dieses Tool ihren Browsern hinzugefügt wird, werden Sie sofort einige der Berechtigungen bemerken, die es erhält: Lesen und Verändern des Inhalts der von Ihnen besuchten Webseiten, Anzeigen von Benachrichtigungen und Kontrolle anderer Programme, Erweiterungen und Themes. Der Zweck dieses kleinen Add-ons ist simpel: schnelles Anordnen aller aktiven Chrome-Erweiterungen in einer Liste.

Nachforschungen über dieses Chrome-Add-on

Die offizielle Webseite von Pluginsbutton.com wird von zwei IP-Adressen gehostet: 89.39.104.110 und 107.182.230.6. Eine der beiden befindet sich in den Niederlanden, die andere in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Anwendung findet sich im Chrome-Web-Store und wird im „Reviews“-Bereich vollständig verrissen. Wir sind erstaunt darüber, dass Google dieses Tool noch nicht aus dem Store entfernt hat, aber wir hoffen, dass diese bösartige Anwendung bald Geschichte sein wird. Sie sind dazu eingeladen, einige der Kommentare zu lesen, die ehemalige Nutzer hinterlassen haben, um andere zu warnen:

Plugins button reviews

Das ist Malware, die man nicht deinstallieren kann. Fall gemeldet.

Malware und sie kann nicht deinstalliert werden.

Unmöglich zu entfernen. Malware.

Malware!!!!!!!!!! Unmöglich zu deinstallieren.

Die Domain für diese Anwendung wurde im Mai 2017 eingerichtet, das bedeutet, dass das Tool seit diesem Datum verteilt wird. Sie wurde kürzlich, am 3. Juli, zum letzten Mal modifiziert. Wir haben einige Anhaltspunkte, dass die Schöpfer dieser Browser-Erweiterung nicht die Absicht verfolgen, in näherer Zukunft mit ihren Aktivitäten aufzuhören: Die Webseite läuft erst im Jahr 2020 ab. Was die Schöpfer dieser Malware anbelangt, so wird ihre Identität von Privacy Corp geschützt. Wir wissen jedoch, dass es sich nicht um das erste Malware-Muster handelt, das diese Leute produziert haben.

Plugins Button

Auf ihr Konto gehen mehrere bösartige Browser-Erweiterungen: Cookies On/Off und Cookies Control. Open Plugins-Add-on verfolgt denselben Zweck wie Plugins-Button. Falls eine dieser verdächtigen Varianten eine Position unter Ihren aktiven Browser-Apps erlangt hat, dann sollten Sie diese entfernen. Jedoch könnte sich Malware hartnäckig weigern, sich deinstallieren zu lassen. Aus diesem Grund werden Sie weiterhin regelmäßig von potenziell gefährlicher Reklame, Webseiten und anderem Material belästigt werden.

Plugins button ads

Wir haben den Bericht eines Nutzers entdeckt, der unter Plugins-Button zu leiden hatte. Die Anwendung war tatsächlich in Aktivitäten verwickelt, die denen einer Hijackware ähnelten, da der/die Nutzer/in ständig auf die Yahoo-Suchmaschine umgeleitet worden ist. Es spielte keine Rolle, ob eine Person versuchte, Google oder Bing aufzurufen: Die URL in der Adressleiste wurde sofort durch Yahoo ersetzt. Hinzu kommt, dass aus der Beschwerde hervorgeht, dass regelmäßig Pop-ups auftauchten, die das Surf-Erlebnis störten.

Wenn Sie die Malware entfernen wollen und dabei alle Hindernisse umschiffen möchten, die diesem bösartigen Tool die Rückkehr ermöglichen könnten, dann sollten Sie ihr Gerät mit Reimage, Spyhunter oder Malwarebytes scannen. Diese Programme sollten in der Lage sein, das Versteck dieser Malware zu finden. Wenn Sie sich mehr für die manuelle Option interessieren, dann haben wir Anweisungen zusammengestellt, die Ihnen bei dieser Prozedur helfen.

Versuchen Sie in Zukunft, etwas über eine Anwendung zu lesen, die sie gefunden haben und installieren wollen. Bewertungen und Feedback anderer Nutzer zu lesen, ist sehr nützlich: Falls sie beabsichtigt hätten, genau diese Browser-Erweiterung zu installieren, hätten Sie davon abgesehen, nachdem Sie Kenntnis von den negativen Kommentaren erhalten haben. Wenn es jedoch keine negativen Artikel oder Bewertungen zu lesen gibt, dann sollten Sie die EULA und Datenschutzbestimmungen des Dienstes aufmerksam studieren. Falls Sie diese Texte nicht finden können, dann deutet das auf ein Programm hin, dass man besser nicht herunterladen sollte.

Programme zur automatischen Entfernung von Plugins-Button-Ads

 
 
Hinweis: Reimage findet Parasiten wie Plugins-Button-Ads und hilft Ihnen dabei, diese kostenlos zu entfernen.Sie können die entdeckten Dateien, Prozesse und Registry-Einträge selbst entfernen oder die Vollversion des Programms kaufen.  We might be affiliated with some of these programs. Full information is available in disclosure

Manuelles Entfernen von Plugins-Button-Ads

Wie man Plugins-Button-Ads über die Windows Systemsteuerung entfernt

Viele Hijacker und Adwares wie Plugins-Button-Ads installieren einige ihrer Komponenten als normale Windows-Programme und als zusätzliche Software. Dieser Teil der Malware kann über die Systemsteuerung deinstalliert werden. Um auf diese zuzugreifen, tun Sie folgendes.

  • Start->Systemsteuerung (ältere Windows-Versionen) oder drücken Sie die Windows-Taste->Suche und geben Sie „Systemsteuerung“ ein (Windows 8).
    Control panel
  • Wählen Sie Programm deinstallieren.

    Programs and features
  • Sehen Sie sich die Liste der Programme durch und wählen Sie alle Einträge aus, die mit Plugins-Button-Ads in Verbindung stehen. and related parasites like Ndo.coreopti.net Pop-up , Lightspark Player Pro Pop-up , Dpx.js.i.simpli.fi Pop-up , Gnj.tooldiv.net Pop-up .
    Remove toolbars
  • Klicken Sie auf Deinstallieren.
    Uninstall
  • In vielen Fällen finden Anti-Malware Programme Parasiten besser, daher empfehle ich Ihnen,  Reimage, Spyhunter und Malwarebytes zu installieren, um andere Programme zu finden, die Teil dieser Infektion sein könnten.
    Scan with spyhunter

Diese Methode entfernt einige Browser-Plugins nicht, daher müssen Sie mit dem nächsten Teil der Entfernungsanleitung fortfahren.

Plugins-Button-Ads aus Ihren Browsern entfernen

  Top Betrügerische Erweiterungen aus dem Internet Explorer entfernen

  • Klicken Sie auf das Rädchen-Symbol->Add-ons verwalten.
    Add-on
  • Sehen Sie die Liste der Toolbars und Erweiterungen durch. Entfernen Sie alle Dinge, die mit Plugins-Button-Ads in Verbindung stehen, sowie Dinge, die Sie nicht kennen und die nicht von Google, Microsoft, Yahoo, Oracle oder Adobe stammen.
    Disable add-ons

(Optional) Setzen Sie Ihre Browser-Einstellungen zurück

Falls Sie weiterhin Probleme haben, die mit Plugins-Button-Ads in Verbindung stehen, setzen Sie die Einstellungen Ihrer Browser auf ihre Standard-Einstellungen zurück.

  • Klicken Sie auf das Rädchen-Symbol->Internetoptionen.
    Internet options
  • Öffnen Sie den Karteireiter Erweitert und klicken Sie auf Zurücksetzen.
    Reset settings
  • Wählen Sie das Kontrollkästchen Persönliche Einstellungen löschenaus und klicken Sie auf Zurücksetzen.
    Reset approve
  • Klicken Sie im Bestätigungsfenster auf Schließen und schließen Sie dann Ihren Browser.
    Reset

Falls Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht zurücksetzen können und das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm.

  Top Anleitung zum Entfernen von Plugins-Button-Ads aus Microsoft Edge:


Zurücksetzen von Microsoft Edge Einstellungen(Methode 1)

  • Öffnen Sie Microsoft Edge und klicken Sie auf “Mehr“ (drei Punkte in der Ecke rechts oben des Bildschirms), wählen Sie nun die Einstellungen.
    Open settings
  • In dem “Einstellungen“ Fenster, klicken Sie auf “Wählen der zu löschenden Elemente“.
    Choose clear
  • Wählen Sie nun alles aus, was Sie entfernen möchten und klicken Sie auf “Löschen“.
    Clear browsing data
  • Drücken Sie die rechte Maustaste auf Start und wählen Sie den Task Manager.
    Open task manager
  • Im Bereich für Prozesse klicken Sie auf Microsoft Edge wieder die rechte Maustaste und wählen Sie “Gehe zu Details“.
    Go to details
  • Finden Sie in den Details die mit Microsoft Edge benannten Einträge, klicken Sie auf jeden von ihnen die rechte Maustaste und drücken Sie “Auftrag Beenden“, um diese Einträge zu beenden.
    End Edge task

Falls die erste Methode bei Ihnen nicht funktioniert hat, folgen Sie den Schritten der fortgeschrittenen Methode weiter unten. Vergewissern Sie sich davor, dass Ihre Daten gesichert sind.

Zurücksetzen von Microsoft Edge Einstellungen (Methode 2)

  • Navigieren Sie zum Ordner: C:\Users\%username%\AppData\Local\Packages\Microsoft.MicrosoftEdge_8wekyb3d8bbwe Wählen Sie alle Einträge in diesem Ordner, drücken Sie die rechte Maustaste und wählen Sie “Löschen“.
    Delete files
  • Klicken Sie auf Start und tippen Sie “Windows power“. Drücken Sie die rechte Maustaste auf dem Windows PowerShell Eintrag und wählen Sie “Als Administrator ausführen“.
    Open powershell
  • Wenn das Fenster Administrator: Windows PowerShell auf Ihrem Bildschirm erscheint, fügen Sie diese Zeile nach dem PS ein: cd C:\WINDOWS\system32 und drücken Sie Enter: Get-AppXPackage -AllUsers -Name Microsoft.MicrosoftEdge | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register "$($_.InstallLocation)\AppXManifest.xml" -Verbose}
    Run command

Wenn Sie diese Schritte ausgeführt haben, müsste Plugins-Button-Ads von Ihrem Microsoft Edge Browser entfernt sein.

  Top Plugins-Button-Ads aus Chrome entfernen

  • Klicken Sie auf das Chrome-Menü in der oberen rechten Ecke des Google Chrome Fensters. Wählen Sie „Einstellungen“.
    Open settings
  • Klicken Sie auf „Erweiterungen“ im linken Menü.
  • Sehen Sie die Erweiterungsliste durch und entfernen Sie Programme, die Sie nicht benötigen – vor allem jene, die Plugins-Button-Ads ähneln. Klicken Sie auf den Papierkorb neben Plugins-Button-Ads oder anderen Add-ons, die Sie entfernen möchten.
    Remove extensions
  • Klicken Sie im Bestätigungsfenster auf „Entfernen“.
    Remove approve
  • Falls Sie unsicher sind, deaktivieren Sie sie vorübergehend.
    Disable extension
  • Starten Sie Chrome neu.

(Optional) Setzen Sie Ihre Browser-Einstellungen zurück

Falls Sie immer noch Probleme haben, die mit Plugins-Button-Ads in Verbindung stehen, setzen Sie die Einstellungen Ihrer Browser auf ihre Standard-Einstellungen zurück.

  • Klicken Sie auf das Google Chrome Menü (drei horizontale Linien) und wählen Sie Einstellungen.
    Open settings
  • Scrollen Sie zum Ende der Seite und klicken Sie auf Einstellungen zurücksetzen.
    Reset settings
  • Klicken Sie im Bestätigungsfenster auf Zurücksetzen.
    Reset approve

Falls Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht zurücksetzen können und das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm.

  Top Plugins-Button-Ads aus Firefox entfernen

  • Klicken Sie auf das Menü in der oberen rechten Ecke des Mozilla-Fensters und wählen Sie „Add-ons“ aus (oder drücken Sie Strg+Shift+A auf Ihrer Tastatur).
    Select add-on
  • Sehen Sie die Liste der Erweiterungen und Add-ons durch und entfernen Sie alle Dinge, die mit Plugins-Button-Ads in Verbindung stehen, sowie Dinge, die Sie nicht kennen. Falls Sie die Erweiterung nicht kennen und sie nicht von Mozilla, Google, Microsoft, Oracle oder Adobe stammt, benötigen Sie sie wahrscheinlich nicht.
    Remove add-on

(Optional) Setzen Sie Ihre Browser-Einstellungen zurück

Falls Sie weiterhin Probleme haben, die mit Plugins-Button-Ads in Verbindung stehen, setzen Sie die Einstellungen Ihrer Browser auf ihre Standard-Einstellungen zurück.

  • Klicken Sie auf das Menü in der rechten oberen Ecke des Mozilla Firefox Fensters. Klicken Sie auf Hilfe.
    Help button
  • Wählen Sie Informationen zur Fehlerbehebung aus dem Hilfe-Menü aus.
    Troubleshooting
  • Klicken Sie auf Firefox zurücksetzen.
    Refresh firefox
  • Klicken Sie im Bestätigungsfenster auf Firefox zurücksetzen. Mozilla Firefox schließt sich und wird auf die Standard-Einstellungen zurückgesetzt.
    Refresh firefox approve

Falls Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht zurücksetzen können und das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm.

  Top Plugins-Button-Ads aus Safari (Mac OS X) entfernen

  • Klicken Sie auf das Safari-Menü.
  • Wählen Sie Präferenzen.
    Open preferences
  • Klicken Sie auf den Karteireiter Erweiterungen.
  • Klicken Sie neben Plugins-Button-Ads auf Deinstallieren. Entfernen Sie auch alle anderen unbekannten oder verdächtigen Einträge. Falls Sie nicht sicher sind, ob Sie die Erweiterung benötigen oder nicht, können Sie einfach die Auswahl des Kontrollkästchens Aktivieren aufheben, um die Erweiterung vorübergehend zu deaktivieren.
    Extensions
  • Starten Sie Safari neu.

(Optional) Setzen Sie Ihre Browser-Einstellungen zurück

Falls Sie weiterhin Probleme haben, die mit Plugins-Button-Ads in Verbindung stehen, setzen Sie die Einstellungen Ihrer Browser auf ihre Standard-Einstellungen zurück.

  • Klicken Sie auf das Safari-Menü in der linken oberen Ecke des Bildschirms. Wählen Sie Safari zurücksetzen.
    Choose reset
  • Wählen Sie, welche Optionen Sie zurücksetzen möchten (normalerweise sind alle vorausgewählt) und klicken Sie auf Zurücksetzen.
    Reset

Falls Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht zurücksetzen können und das Problem weiterhin besteht, scannen Sie Ihr System mit einem Anti-Malware Programm.

     
 
 
August 7, 2017 16:46, August 14, 2017 16:40
 
   
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.